Kunst-Cafe: Auguste Rodin, der Bildhauer

Auguste Rodin: Der Denker; Foto: Daniel Stockmann, CC BY-SA 2.0

Zeitgleich mit der Weltausstellung von 1889, auf der in Paris der Eiffelturm errichtet wird, stellt Georges Petit in seiner Galerie Werke von Auguste Rodin und Claude Monet aus. In welchem Zusammenhang steht die Kunst des Bildhauers und die des Malers? Und was ist so ungeheuer neu an ihrer Arbeit, dass es den zeitgenössischen Journalisten, Kunstkritiker und Romanautor Octave Mirbeau sagen lässt: „Sie sind es, die in unserem Jahrhundert die glorreichste, die vollendetste Verkörperung der beiden Künste, Malerei und Plastik, darstellen.“ In dieser Kunstgeschichtsstunde sehen wir uns sowohl diejenigen Künstler an, die für Rodin Vorbildcharakter hatten, als auch diejenigen, die von ihm beeinflusst wurden. Nicht umsonst wird Rodin oft als Begründer der modernen Skulptur bezeichnet. An vielen Bildbeispielen wird gezeigt werden, warum sein Schaffen stilprägend für die europäische Skulpturenlandschaft war. Schließlich soll aber auch Rodins Biografie behandelt werden, die wahrscheinlich wegen der dramatischen Liebesbeziehung zu der Bildhauerin Camille Claudel - 1988 verfilmt mit dem Schauspieler Gérard Depardieu und der Schauspielerin Isabelle Adjani - für einige schon ein Begriff sein dürfte.

Galerie Ost-Art

>> Plakat

05.01.2018 bis 08.02.2018

Drago Ljub: Begegnungen

Drucke, Zeichnungen und Skulpturen. frei mehr...

Die letzte Trennung war nicht leicht, Holzschnitt, 40 x 50 cm; Foto: Dragan Ljubojevic

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

iKARUS Stadtteilzentrum

25.01.2018, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Monatstreffen der Geschichtsfreunde Karlshorst

Gedankenaustausch und Planung für das Programm 2018

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

Kulturhaus Karlshorst

04.11.2017 bis 07.01.2018

Geschichtsfreunde Karlshorst: Ruth Baumgarte. Herkunft_Prägung_Zäsuren

Eine kulturhistorische Ausstellung über die Künstlerin Ruth Baumgarte (1923 bis 2013). Initiiert u.a. von Michael Laschke (Geschichtsfreunde Karlshorst), Kuratorin: Dr. Sandra Mühlenberend, unter Mitarbeit von Tim Jonas (Design) und Jule Garschke (Assistenz). frei mehr...

Selbstbildnis Ruth Baumgarte 1944, www.ruth-baumgarte.com; Foto: Stiftung Ruth Baumgarte

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

Studio Bildende Kunst

12.01.2018 bis 15.02.2018

Graphik - Collegium Berlin e.V.: Jahresausstellung 2018

Grafik, Zeichnung, Malerei frei mehr...

Irene, 2012, Strichätzung, Aquatinta, Reservage; Foto: Brigitte Lingertat

18.01.2018, 10.30 Uhr

Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Lieblingsorte in Treptow-Köpenick

Vortrag mit digitaler Fotoshow. Treffpunkt: Kulturbund Treptow, Ernststraße 14-16. frei mehr...

Die neueröffnete Müggelturm-Baude 2017; Foto: U. L.

>> Plakat

20.01.2018, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Das Stadthaus in der Türrschmidtstraße

Führung in und um das Haus mit Dr. Thomas Thiele (Leiter des Museums) und Jörg Bock. Treffpunkt: Eingang zum Stadthaus, Türrschmidtstraße 24, Nähe S-Bahnhof Nöldnerplatz. Teilnahmegebühr: 4,00 € mehr...

Das Stadthaus um 1902, Blick von der Nöldnerstraße; Foto: Archiv Musem Lichtenberg

>> Plakat

24.01.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: William Hogarth. Der etwas andere Barockkünstler – kritisch und humorig.

Mit einem Vortrag von Hartmut Gering. Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Der Maler und sein Mops, 1745, Öl auf Leinwand; Abb.: William Hogarth (1697-1764)

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen