Ausstellung: Harry T. Böckmann tifft Dr. Andreas Jennewein

Foto: Dr. Andreas Jennewein

Harry T. Böckmann, oder von Kollegen und Freunden SINUS genannt, ist längst ein Treptower Original. Man kennt ihn und weiß, wo man ihn findet, wenn man Malen lernen oder Malerei & Grafik erwerben möchte - in Berlin-Bohnsdorf. So begab sich auch Dr. Andreas Jennewein unter seine Malschüler. Vieles hat er vorher schon probiert: Zeichnen, Skizzieren, Reiseaquarelle, Bildhauerei... besonders aber interessierte ihn die relativ komplizierte Aquarell-Maltechnik. Gereift nach einigen Jahren fleißigen Arbeitens und Probierens, zeigt er seine Ergebnisse nun gemeinsam mit seinem „Meister“ in der Bohnsdorfer Kulturküche - ein entscheidender Moment, den eigenen Weg schon bald selbst weiter zu suchen, mehr und mehr ohne Anleitung auszukommen. SINUS zog es in die Welt - und Italien ist so ein Traumort, wo er fantastische Landschafts- und Stadtstimmungen malerisch auffing und in luftige Aquarelle und Gouache transponierte.

Fotogalerie Friedrichshain

Direkt am S-Bahnhof Warschauer Straße gelegen, ist die Fotogalerie Friedrichshain die älteste Galerie im Osten Deutschlands, die ausschließlich Fotografie ausstellt. Durchgehend seit 1985 geöffnet und ursprünglich als „Fotogalerie am Helsingforser Platz“ bekannt, gehört sie auch innerhalb Europas zu den Vorreitern und beherbergte neben nahezu allen berühmten ostdeutschen Fotografen zahlreiche internationale Größen. In den Anfangsjahren waren etwa Helga Paris, Arno Fischer, Sven Marquardt, Roger Mehlis und Ute Mahler mit Ausstellungen vertreten, es folgten u.a. Sebastiao Salgado, Tina Modotti, Imogen Cunningham, Gordon Parks und Cecil Beaton.

17.11.2017 bis 21.12.2017

Dietmar Bührer - Bilder einer Ausstellung (1982 - 2017)

Magische Bilder über die Wechselwirkungen zwischen Kunstwerken und Ausstellungsbesuchern. Eintritt frei mehr...

Helmut Newton Stiftung, 2017; Foto: Dietmar Bührer

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen