Film im Club: Die Zürcher Verlobung, BRD 1957

Liselotte Pulver, 1971; Foto: Engelbert Reineke, Bundesarchiv, B 145 Bild-F034157-0033, CC BY-SA 3.0 DE

Irina Vogt erinnert an den einflussreichen Nachkriegsregisseur Helmut Käutner und die einzigartige Liselotte (Lilo) Pulver mit einer jung gebliebenen Beziehungskomödie mit Witz und Charme! Zum Film: Schriftstellerin Julchen (Lilo Pulver) entbrennt in der Zahnarztpraxis ihres Onkels für den attraktiven Schweizer Doktor Jean (Paul Hubschmidt), dessen Freund und Filmregisseur „Büffel“ (Bernhard Wicki) seinerseits an Julchen interessiert ist. Die Komödie erwächst aus ihren eigenen, immer absurderen Beziehungsproblemen. Grandiose Auftritte in Nebenrollen, Rudolf Platte und Helmut Käutner selbst inbegriffen!

Silvester-Festkonzert 2018

mit Concerto Brandenburg und der Sopranistin Mandy Fredrich.

31.12.2018, 15.30 Uhr und 20.00 Uhr, Artikel Kulturnews, Kartenbestellung

Studio Bildende Kunst

Das Studio Bildende Kunst wirkt wegen seiner geschützten Lage wie eine Insel der Ruhe im Hauptstadt-Trubel nahe der belebten Frankfurter Allee. Sein Domizil, die um 1928 errichtete Villa des einstigsten Fleischfabrikanten Paul Skupin ist eine der letzten Fabrikantenvillen im Bezirk Lichtenberg und steht unter Denkmalschutz. Die Innengestaltung, weitgehend im Originalzustand aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhalten, ist fast eine „Galerie“ für sich. Wer also eine der vielen Ausstellung besucht, wird immer auch vom Haus angezogen werden. Zehnmal im Jahr wechselt das Studio seine Ausstellungen , es sind Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche zu sehen, eben Grafiken aller Stilrichtungen. Darauf hat sich die Galerie spezialisiert und damit Anerkennung in der Hauptstadt, ja im ganzen Land erworben. Seit 2004 hat der Verein die ehemals kommunale Einrichtung übernommen und betreibt sie fortan eigenwirtschaftlich. Das traditionell bewährte Profil von Grafik-Galerie und -Werkstatt sowie künstlerischen Kursen für alle Altersgruppen bleibt erhalten. Im Haus arbeitet nach wie vor eine Druckerwerkstatt. Ein besonderer Anziehungspunkt des Studios ist in Zusammenarbeit mit der traditionsreichen „Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.“, die nunmehr auch im östlichen Berlin für Freunde und Sammler originalgrafischer Blätter präsent ist.

07.12.2018, 15.00 Uhr

Weihnachtskunstbasar

Kunst, Kunsthandwerkliches und Dekoratives zum Schauen und Kaufen in vorweihnachtlicher Stimmung. Eintritt frei mehr...

Weihnachtsbasar; Foto: Lothar Kosz

12.12.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Winterbilder. Von Pieter Bruegel d. Ä. bis Edvard Munch.

Vortrag mit Elke Melzer. Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung unter Tel. 5532276 erbeten) mehr...

Schnee in Louveciennes, 1874; Abb.: Alfred Sisley

13.12.2018, 12.00 Uhr

Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Ein Vorweihnachtstag in Schöneiche bei Berlin

Mit Mittagstisch, Spaziergang zum Heimathaus, Besuch der ehemaligen Schlosskirche, Kaffeetrinken, Treffpunkt: im "Tannenhof" in Schöneiche, Friedrichshagener Str. 23. Teilnahmegebühr: 13,00 €, Gäste 14,00 € (inkl. Eintritt, Kaffeegedeck, Orga-Kosten), Infos und Anmeldungen bei Hans-J. Buchhorn: buchhornliberg@aol.com oder Tel 030 559 64 77 mehr...

Schlosskirche Schöneiche ; ©: Marcus Cyron, CC BY 3.0

14.12.2018, 15.00 Uhr

Land und Leute: Orthodoxe Neujahrs- und Weihnachtstradtionen in Russland und der Ukraine

Einblicke in die Tiefen der ostslawischen Seelenlandschaften zum Jahresausklang, Vortrag und Gespräch mit Referent Hanno Schult, mit “Kwas“- Verkostung und russischem Konfekt und Gebäck. Eintritt 3,50 € mehr...

"Bathing in an ice hole”. Bathing in an ice hole at St. Michael the Archangel’s Cathedral in the Sovetsky district, Novosibirsk. Orthodox believers celebrating the Feast of the Epiphany.; ©: RIA Novosti archive, image #179104 / Valery Titievsky , CC BY-SA 3.0

15.11.2018 bis 14.12.2018

Grafikschau der Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

Druckgrafik, Fotografien und Objekte

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz