Quicklebendig. Der Karlshorster Parcours

Postkarte Rennbahn; Foto: unbekannt

Die Eröffnung der „Rennbahn in der Wuhlheide“ am 9. Mai 1894 ist vergleichbar mit dem Kuss des jungen Prinzen im Märchen von Dornröschen. Der schönste Hindernisparcours Deutschlands war entstanden. Reichlich 50 Jahre später wurde das Geläuf zum ostdeutschen Mekka von Glückssuchern und Trabern. Nach weiteren knapp 50 Jahren rangen Sport und Politik um den Erhalt der Rennbahn: Seit kurzem scheint die Zukunft gesichert. Der Vortrag behandelt Interessantes aus 125 Jahre Rennbahn und verbindet Rennen, Ross und Reiter mit Kunst, Architektur und Politik sowie einem Blick in die Zukunft.

Kulturhaus Karlshorst

13.02.2019, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Quicklebendig. Der Karlshorster Parcours

Vortrag mit Prof. Michael Laschke, in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlshorst. Eintritt frei

Postkarte Fürstenhof - Rennbahn ca.1899; Foto: unbekannt

15.02.2019, 19.30 Uhr

Carlshorster Musikbühne: Von West nach Ost – eine musikalische Reise nach Moskau mit Maxim Shagaev

Kultur und Kulinarik aus anderen Regionen zu Gast in Karlshorst, Konzert mit Maxim Shagaev (Bajan / Knopfakkordeon), Andrey Ur (Geige) und Ute Beckert (Gesang). Eine Veranstaltung des Kulturring in Berlin e.V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Lichtenberg. Eintritt 18,00 € (inkl. Speisen), ermäßigt 3,00 € (nur für Berlin-Pass-Inhaber*innen, begrenztes Kontingent), Reservierungen unter 030 553 22 76 oder studio@kulturring.berlin mehr...

Die Musiker Maxim Shagaev und Andrey Ur; Foto: promo

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Tel. 030 / 5 53 22 76 oder 5 64 02 63

Impressum | Datenschutz