Filmreihe: Rosen für den Staatsanwalt, D 1959

Foto: heimatsammlung.de

Oberstaatsanwalt Dr. Schramm trifft durch Zufall den ehemaligen Gefreiten Rudi Kleinschmidt wieder. Er hatte diesen in den letzten Kriegstagen wegen einer Lappalie zum Tode verurteilt. Kleinschmidt provoziert eine Anklage, um Schramm zu entlarven. Eine treffende Satire auf die NS-Blindheit der bundesdeutschen Justiz in der Adenauer-Zeit. „Ein wichtiges Beispiel filmischer Arbeit an der Vergangenheit.“ (Heyne-Filmlexikon), „Eine der letzten Arbeiten Staudtes, der man das Engagement seiner auf Wahrheit versessenen früheren Filme ansehen kann.“ (Süddeutsche Zeitung)

Rathaus Schöneberg

05.02.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

28.02.2018, 18.00 Uhr

Filmreihe: Rosen für den Staatsanwalt, D 1959

Regie: Wolfgang Staudte Darsteller: Martin Held, Ingrid van Bergen, Walter Giller,Camilla Spira u. v. a. Mit anschließendem Filmgespräch. frei

Foto: heimatsammlung.de

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Impressum | Datenschutz