Vortrag im Club: Mit dem Fahrrad von der gefährlichsten Straße der Welt zum Titicacasee

Foto: Neumann

Wenn man von Argentinien aus nach Bolivien einreist, glaubt man, in eine andere Welt zu kommen. Hier geht es nicht so gesittet und fast preußisch zu wie im Nachbarland. Auf den Straßen sitzen Hunderte von Indiofrauen in ihrer Tracht und treiben Handel mit allen erdenklichen Waren. Kurios wirken die eigenartigen Hüte, die gerade oder schräg auf dem Kopf sitzen, je nachdem, ob die Frauen verheiratet oder ledig sind. ... Ein Höhepunkt war die Fahrt auf dem Camino de la muerte, der berüchtigten Todesstraße. In vielen Serpentinen windet sie sich über steile Berghänge und fällt auf ca. 70 km von 4.700 auf 1.200 Meter ab. Es gibt keine Leitplanken oder Begrenzungen, der Untergrund besteht aus gröbstem Gestein. Regen, Nebel und morastiger Untergrund machen die Abfahrt zu einem Himmelfahrtskommando, das volle Konzentration abverlangt. Bis 2007 starben auf dieser Strecke jährlich 200-300 Menschen, und zahlreiche Kreuze markieren noch heute die Unfallstellen. Die weitere Route führte mich über La Paz zum Ostufer des fast 4.000 m hoch gelegenen Titicacasees. In Copacabana, dem bedeutendsten Wallfahrtsort Boliviens, konnte ich miterleben, wie Hunderte von Familien aus ganz Bolivien und dem angrenzenden Peru ihre Autos von einem Mönch und einem Schamanen segnen ließen. Auf dem Hausberg „Cerro Calvario“ ging ich einen Pilgerweg, der auf 14 Stationen den Leidensweg Jesu bis zur Kreuzigung zeigt. Nach 2 ½ Wochen verließ ich Bolivien in Richtung Peru.

Bezirkliches Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf

10.12.2019, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Frau Holle

Das Mitspieltheater Dreikäsehoch mit Angelika Herzog lädt Kinder von 3 bis 6 Jahren zum Nachspielen des Grimmschen Märchens ein. Ach rüttel mich, ach schüttel mich, die Äpfel sind schon lange reif! Dauer ca. 45-50 min Wegen hoher Nachfrage schließt sich eine 2. Veranstaltung an (1 Std. später). Eintritt: 5,50 €, mit Gruppenrabatt 4,00 €, Anmeldung unter Tel. 030 561 61 70 mehr...

Frau Holle Requisiten; Foto: Angelika Herzog

Bezirkliches Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf, Hellersdorfer Str. 151 (nördl. Seilbahnstation), 12619 Berlin

Berliner Tschechow-Theater

10.12.2019, 19.00 Uhr

Weihnachten im Erzgebirge

Bräuche, Sitten und Anekdoten mit Marina Carrozza (Gesang), am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Eintritt: 4,00 €; ermäßigt: 3,00 € mehr...

Weihnachten im Erzgebirge; Foto: BTT

Kurse/Treffs/Proben

  • 10.12., 16.00 Uhr, Theaterwerkstatt für Kinder

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Rathaus Schöneberg

10.12.2019, 18.00 Uhr

Ob ich noch einmal wiederkomme? Ich möchte doch meine Kinder wiedersehen.

Erinnerung an die Familie Mayerowitz. Eine Theatercollage mit Jugendlichen aus Moabit und Mitgliedern des Vereins Tanz Theater Dialoge. Künstlerische Leitung: E. Kahn, D. Suterland. Ein Projekt von Tanz Theater Dialoge e.V., www.tanz-theater-dialoge.de frei mehr...

Foto: tanz theater dialoge

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kindermedienpoint Spandau

10.12.2019, 13.30 Uhr

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Gemeinsam backen die Kinder leckere Tassenkuchen aus Rührteig. Die kleinen Kuchen werden noch mit Zuckerguss dekoriert und können dann vernascht werden. Teilnahme kostenlos

Foto: Maya Dumat, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Schwedenhaus

10.12.2019, 13.00 Uhr

Weihnachtsbasteleien im Schwedenhaus

Die Mitarbeiter des Kindermedienpoint basteln mit den kleinen Gästen des Schwedenhauses gemeinsam Weihnachtsüberraschungen zum Verschenken an die Eltern und Verwandten. Eintritt frei

Schwedenhaus, Stadtrandstr. 481, 13589 Berlin

Kulturbund Treptow

10.12.2019, 19.00 Uhr

Filmvortrag: „Ach, du fröhliche…“, DEFA 1962

Regie: Günter Reisch, Drehbuch: Hermann Kant. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert eine turbulente DEFA-Weihnachtskomödie mit vielen Seitenhieben auf die damalige gesellschaftliche Situation. Eintritt 5,00 / 4,00 € mehr...

Erwin Geschonnek 1988; Foto: privat

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 10.12., 14.00 Uhr, Tischtennis für Jung und Alt
  • 10.12., 18.00 Uhr, Linedance für Anfänger & Fortgeschrittene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

Impressum | Datenschutz