Klaus Rähm: Typografien

Clown; ©: Klaus Rähm

KLAUS RÄHM 1937 in Frankfurt (Oder) geboren. 1953–62 Gebrauchswerberlehre, danach Volontariat am Kleist-Theater in Frankfurt, Schrift- und Plakatmaler in Eisenhüttenstadt und Leipzig mit begleitendem Meisterstudium in Blankenburg (Harz). 1963–71 Meister für Schrift-und Grafikmalerei in Berlin mit Messen in Algier, Zagreb, Bratislava, Helsinki, Damaskus, Moskau, Daressalam und Basel. 1972–79 Grafiker in Berlin und Studium der Gebrauchsgrafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, 1979 Diplom bei Prof. Gert Wunderlich. 1979–90 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Arbeitsgruppe Typografie. 1980–95 Dozent für Schrift und Typografie an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin und Pädagogikstudium an der Universität Leipzig (Dozentur). Freischaffend als Buch-, Schrift- und Plakatgestalter tätig. Seit 1984 Ausstellungen und Wettbewerbs-beteiligungen u.a. in Frankfurt (Oder), Trier, Slubice, Beeskow, Berlin, Bergen/Rügen, Schwerin, Leipzig, Dresden, Putbus, Erfurt, Bekescaba, Storkow, Schwerin, Seelow, KW, Buckow, Mons, Leipzig-San Francisco. 1996 Herausgabe des Buches »TypoGrafik«. 1995–2000 Litfaßschule in Berlin-Wittenau. 1990–2009 Lehrbeauftragter in Berlin an der Design-Akademie, Hochschule der Künste, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Kunsthochschule und TFH Berlin. 2017 erscheint sein neues Buch: »Denkanstöße«.

Galerie Ost-Art

Der Kulturring in Berlin e.V. f ührt eine Reihe von Galerien, von denen sich die Galerie Ost-Art in Berlin-Lichtenberg bereits profilieren konnte. Namen wie Mohr, Womacka, Schinko, Fretwurst-Colberg, Pansow allein im ersten Jahr ihrer Existenz - 1996 - das setzte hohe Ansprüche, die in den Folgejahren erweitert und variiert wurden. Aber Ost-Art blieb immer eine Galerie, die sich Künstlern verpflichtet fühlt, die ihre Lebenserfahrung in 40 jahren eines anderen deutschen Staates sammelten. Die Reflexionen dieser Erfahrungen in Werken hoher künstlerischer Qualität aber auch künstlerische Entwicklungslinien bis in die Gegenwart gerade auch jüngeren Menschen zu vermitteln, dies ist das spezielle Anliegen der Galerie Ost-Art.
>> Plakat

22.09.2017 bis 09.11.2017

Vernissage: 21.09.2017, 19.00 Uhr

Klaus Rähm: Typografien

Die Galerie Ostart zeigt einen Querschnitt aus dem umfangreichen Schaffen des Künstlers. frei

Klaus Rähm; Foto: Markert

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

21.09.2017, 15.00 Uhr

Lange Kuchentafel

Eine lange Kuchentafel für alle auf dem Barnimplatz, neben dem Ärztehaus, Havemannstr. 24, 12689 Berlin. Eine Kooperationsveranstaltung aller Träger aus dem Stadtteil Marzahn NordWest im Rahmen der Interkulturellen Tage. Teilnahme frei, um eine Kuchenspende wird gebeten. mehr...

Angel food cake with strawberries - Engelskuchen mit Erdbeeren; Foto: F_A from Ostwestfalen, CC BY-2.0

Kurse/Treffs/Proben

  • 21.09., 15.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 4 bis 7 Jahre
  • 21.09., 17.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 8 bis 12 Jahre

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kindermedienpoint Spandau

21.09.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Unsere kleinen Handwerker basteln aus alten Pappkartons farbenfrohe Vogelhäuschen. Eintritt frei mehr...

Vogelhaus; Foto: Mirko Waltermann, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 21.09., 16.30 Uhr, Line-Dance
  • 21.09., 16.30 Uhr, Tanzstudio Kolibri

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 21.09., 09.30 Uhr, Seniorenkurs/Druckgrafik
  • 21.09., 19.00 Uhr, Radierungen

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 21.09., 17.30 Uhr, Malen, Zeichnen und Gestalten

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen