Lange Nacht der Bilder: Kunst-Café

Der abgefangene Liebesbrief, um 1855; ©: Carl Spitzweg

Das Fenster wird in der Kunstgeschichte auf vielfältige Art und Weise dargestellt. Es kann Durchlässigkeit oder Abgrenzung bedeuten. Es kann architektonischen oder symbolischen Charakter haben. Es ist wie gemacht für Verrätselungen und das Herausarbeiten von Licht- und Schattenwirkungen. Das Fenster eignet sich hervorragend dafür, als Fensterblick Landschaften zu integrieren, wie zum Beispiel in dem Gemälde „Die Madonna des Kanzlers Rolin“ von Jan van Eyck, entstanden um 1435. Hier wird im Hintergrund durch einen dreibogig gerahmten Ausblick eine idealisierte burgundische Stadtlandschaft gezeigt, die den Herrschaftsraum des Kanzlers ins Bild setzt. Um das Fenster herum können sich ganze Geschichten ranken, wie bei Carl Spitzweg und seinem Gemälde „Der abgefangene Liebesbrief“, entstanden um 1855. Es handelt sich um eine Episode aus dem Kleinstadtleben. Ein an der Mütze kenntlich gemachter Student hat vom oberen Stockwerk aus einen Liebesbrief an einer Schnur abwärts geschickt. Jetzt baumelt er vor dem Fenster, durch das eine junge Frau über ihr Nähzeug gebeugt sitzt. Sie wird den bürgerlichen Sitten gemäß von einer älteren Frau behütet und bewacht. Die Ältere mit großer Haube und Kreuz auf der Brust hat den Brief entdeckt, und in ihrem Gesicht spiegeln sich Erschrecken und Empörung. Das Gemälde inspiriert die Betrachtenden, den Faden der Geschichte weiterzuspinnen.

Studio Bildende Kunst

>> Plakat

07.07.2017 bis 01.09.2017

GEMALT, GEZEICHNET, GEDRUCKT - Arbeiten von Horst Fiedler

im Atelier des Studios Bildende Kunst frei mehr...

In den Dünen bei Spiekeroog, Radierung; ©: Horst Fiedler

>> Plakat

09.09.2017, 14.00 Uhr

Tag des offenen Denkmals: Villa Skupin

Das Studio Bildende Kunst beteiligt sich am Denkmaltag mit Besichtigung des Hauses und der laufenden Grafik-Ausstellungen frei mehr...

Das Studio Bildende Kunst in Lichtenberg; Foto: Lothar Kosz

>> Plakat

11.08.2017 bis 21.09.2017

Ola Eibl: Druck ohne Stress

Grafik frei mehr...

Wettbewerb | Tiefdruck (Kaltnadel, Strichätzung) | Format Druckplatte: 42 x 47 cm | Papierformat: 55 x 65 cm | Papier: 300g Zerkall Büttenpapier – weiß | Jahr: 2012; ©: Ola Eibl

12.09.2017, 07.00 Uhr

Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Bad Doberan

Die historische Stadt an der Mecklenburger Küste und der Nienhagener Strand - geführte Bustour mit Besichtigungen und Verköstigung, Abfahrt 06.00 ab KULTschule, Sewanstraße 43, 10319 Berlin. nur mit Anmeldung (Tel. 559 6477), Teilnahgmegebühr: 66,00 € mehr...

Münster Bad Doberan; Foto: Je-str, CC BY 3.0

>> Plakat

13.09.2017, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Käthe Kollwitz - zum 150. Geburtstag

Mit einem Vortrag von Jörg Bock über das Leben und Wirken von Käthe Kollwitz. 7,50 € inkl. Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Käthe Kollwitz; Foto: Robert Sennecke

>> Plakat

15.09.2017, 18.00 Uhr

Lange Nacht der Bilder im Studio Bildende Kunst

Veranstaltung in Kooperation mit dem Graphik-Collegium Berlin e.V., mit Ausstellungseröffnung "Eindruck-Ausdruck-Kunst", Besichtigung der Ausstellung "Druck ohne Stress" und einem Gespräch mit der Grafikerin Ola Eibl, Kunstvortrag mit Elke Melzer, Konzert, Kunstmarkt, Druckgrafik-Vorführungen, Porträtmalen, Origami und kulinarischen Angeboten. Eintritt frei

>> Plakat

15.09.2017, 19.00 Uhr

Lange Nacht der Bilder: Kunst-Café

Das Fenstermotiv in der Kunst, ein Bilder-Vortrag von Elke Melzer. Eintritt frei

Die Madonna des Kanzlers Rolin, um 1435; ©: Jan van Eyck

15.09.2017, 20.30 Uhr

Lange Nacht der Bilder: Konzert mit Stephan Gatti und Kerstin Kaernbach

Gemeinsam im Konzert: Kerstin Kaernbach - Geigerin, Bratscherin und Spielerin der singenden Säge, und Stephan Gatti - Sänger, Gitarrist, Dobrospieler und einer der wenigen Pedal Steel- und Waschbrettspieler Deutschlands. frei mehr...

Stephan Gatti; ©: Kerstin Kaernbach

16.09.2017 bis 13.10.2017

Vernissage: 15.09.2017, 18.00 Uhr

Eindruck-Ausdruck-Kunst

Ausstellungseröffnung zur Langen Nacht der Bilder Lichtenberg im Studio Bildende Kunst. Eintritt frei mehr...

CD als Druckplatte; Foto: Maja Feustel

22.09.2017 bis 24.09.2017

Berliner KulturTour: Städte der Reformation: Erfurt, Mühlhausen, Eisenach und Gotha

Geführte 3-Tages-Bustour nach Thüringen, mit Besichtigungen, Orgelvorführungen, Hotelübernachtungen und Verköstigung, Treffpunkt: 06.30 Uhr am ZOB, Masurenallee, vor dem IBIS-Hotel. Teilnehmergebühr auf Anfrage (Tel. 5532276). mehr...

Eisenach, Georgenkirche, Westseite; Foto: Mario Becker - Project-B-WW, CC BY-SA 2.0

>> Plakat

22.09.2017, 19.30 Uhr

Werkstattkino: Ich fühl mich Disco (D 2013, Spielfilm, 95 min)

Coming-Out-Familiendrama am Anton-Saefkow-Platz, Regie/Buch: Axel Ranisch, Kamera: Dennis Pauls, Produktion: Kordes & Kordes Film, Koproduktion: ZDF/Das kleine Fernsehspiel und arte, gefördert durch das Medienboard Berlin-Brandenburg, Verleih: Salzgeber & Co. Medien GmbH, mit Frithjof Gawenda, Heiko Pinkowski, Christine Große, Robert Alexander Baer und u.a. Rosa von Praunheim, www.axelranisch.de. Gefördert vom Bezirkskulturfonds Lichtenberg, mit einer Einführung von Nele Saß. Eintritt: 5,00 €, erm. 3,50 € mehr...

Ich fühl mich Disco (D 2013, Regie: Axel Ranisch), Bild 6; ©: Salzgeber & Co. Medien GmbH

>> Plakat

23.09.2017, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: "Bullenbahn" und Rödelviertel

Mit Rotraut Simons, Treffpunkt: Blockdammweg / Köpenicker Chaussee, an der Gaswerksiedlung (Tram 21). Teilnehmergebühr: 4,00 € mehr...

Um den Blockdammweg; Foto: Rotraut Simons

28.09.2017, 15.00 Uhr

Berliner KulturTour: Besuch des Brandenburgischen Landtages in Potsdam

Teilnehmerzahl max. 35 Personen, Treffpunkt: 13.45 Uhr am Ostbahnhof, Fahrt mit der Regionalbahn. Teilnehmergebühr: 10,50 € (Organisation, Kaffee & Kuchen, ohne Fahrkosten) mehr...

Potsdamer Stadtschloss, von der Havel aus, August 2013; Foto: Roland.h.bueb, CC BY 3.0

>> Plakat

29.09.2017 bis 09.11.2017

Günther Böwe: Variation II - Figurenstudien und Landschaftsentwürfe

Ausstellung mit Zeichnungen und Grafiken, organisiert in Zusammenarbeit mit dem Graphik-Collegium Berlin e.V. frei mehr...

Landschaftsentwurf, 2016, Feder, 13,5 x 17,0 cm; ©: Günther Böwe

>> Plakat

29.09.2017, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Pompeji, Kunst und Leben vor dem Ausbruch des Vesuvs 79 n. Chr.

Kunstgeschichtsvortrag und Gespräch mit Kunsthistorikerin Elke Melzer bei Kaffee/Tee und Kuchen. Eintritt 3,50 €, Kaffee und Kuchen 2,50 € mehr...

Dionysischer Fries mit gegeißeltem Mädchen und Bacchantin, Detail.; Quelle: Pompejanischer Maler um 60 v. Chr.

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen