Kunst-Café in der Villa Skupin: Bertel Thorvaldsen, "edle Einfalt - stille Größe", die Wiederbelebung der Antike

Ganymed, 1817; Abb.: Bertel Thorvaldsen

27.10., 15.30 Uhr

Studio Bildende Kunst

Die Rückbesinnung auf die Antike ging um 1800 mit dem Zurück zur Natur, zum Einfachen und Stillen einher. Thorvaldsens Leistung besteht darin, zu einer grundlegenden Erneuerung klassizistischer Skulptur beigetragen zu haben. 1797 kam er als Stipendiat der Kopenhagener Akademie nach Rom, um dort nach dem Vorbild Antonio Canovas einen Bildhauerbetrieb zu gründen. Über Jahrzehnte waren Thorvaldsens Ateliers in Rom für Bildhauer unterschiedlichster Nationen eine Anlaufstelle und bildeten einen Kristallisationspunkt innerhalb der internationalen Künstlerkolonie Roms. Wie war das Menschenbild dieser Zeit? Mit vielen Bildervergleichen nähern sich die Kunstbetrachter dem Kunstvollen einer Epoche an, die Goethe mit seiner Auffassung von Wert und Würde des Menschen prägte. Schließlich soll auch ein Auge auf das Romantische in Thorvaldsens Skulpturen geworfen werden, die sich manchmal durch einen leisen Humor auszeichnen.

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

09.05.2017 bis 25.06.2017

Lina Brendel: Die Kraft der Natur

Malerei in Öl und Acryl Eintritt frei mehr...

Die Kraft der Natur - Malerei in Öl und Acryl ; Foto: Lina Brendel

>> Plakat

09.05.2017, 10.00 Uhr

Zimbel Zambel: Kleiner Piet was nun? – eine meerchenhafte Vertüddelung

Roadmovie zwischen Ostseestrand und hohem Norden, erzählt mit Fensterkitt und Windstärke 12 vom TheaterGeist für alle ab 4, nach dem Kinderbuch "Keentied - oder die Kunst ins Glück zu fliegen" von Miriam Koch. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldung unter Tel. 030-5616170 mehr...

Kleiner Piet - was nun? - Eine meerchenhafte Vertüddelung; Foto: Friederike Krahl

>> Plakat

13.05.2017, 19.30 Uhr

Lukas Natschinski & Friends

Jazz & Talk mit Uschi Brüning, dem Gastgeber an Klavier und Gitarre sowie Ernst-Ludwig Petrowsky als Special Guest. Mit freundlicher Unterstützung des Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Reservierung unter 561 11 53. Eintritt: 15,00 €, erm. mit Berlin-Pass 12,00 € mehr...

Uschi Brüning; Foto: Uschi Brüning

20.05.2017, 19.00 Uhr

Russischer Tanzabend: Konzert mit Michail Rezepov

anschließend Tanz mit Spezialitäten der russischen Küche, Spielen, Tombola und jeder Menge Spaß. Moderation: Natalija Sudnikovic Eintritt: 10,00 €; Reservierung unter Tel. 564 60 21

21.05.2017, 12.00 Uhr

Schneewittchen

Märchennachmittag in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren. Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt Reservierung unter Tel. 564 60 21 Eintritt: 6,00 €, erm. 4,00 €, Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 €

Schneewittchen; Foto: Ensemble T&T

>> Plakat

31.05.2017, 15.00 Uhr

Musik am Nachmittag: Von Beruf DAME

Verrückte Chansons über Frauen, die ein bissel aus der Norm schlagen, dies stolz zur Schau tragen und sich dabei als Dame fühlen. Moderation und Gesang: Gerta Stecher, am Klavier: Christiane Obermann. In Kooperation mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Soziales. Einlass sowie Kaffee & Kuchen ab 14.30 Uhr, Konzertbeginn 15.00 Uhr. Reservierung unter Tel.: 561 11 53. Eintritt: 6,00 €, Kaffeegedeck: 2,50 € mehr...

Gerta Stecher; Foto: Stefan Paubel

>> Plakat

31.05.2017, 19.00 Uhr

Filmclub: Mein Leben - Die Fotografin Sibylle Bergemann

Grimme-Preisgekrönter Dokumentarfilm (D 2011) und anschließendes Publikumsgespräch mit der Autorin und Regisseurin Sabine Michel, Moderation: Mathias J. Blochwitz. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Eintritt: 7,00 €, ermäßigt mit Berlin-Pass 5,00 €. Reservierung unter Tel. 561 11 53 mehr...

Autorin und Regisseurin Sabine Michel; Foto: Arno Fischer

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen