Lesung im Club: Eine homerische Schlacht zwischen Fröschen und Mäusen

Alexander Bandilla; Foto: privat

04.07., 19.00 Uhr

Kulturbund Treptow

Es ist schon eine vertrackte Sache: Da steht man mit all seinen Ideen, seiner Kraft und seinem Mut in der Welt und muss diese fast immer so akzeptieren, wie sie vor sich hindümpelt. Da hilft, um der Verzweiflung zu entkommen, nur das Lachen. Und genau dazu vermag ein kleiner Text aus der Antike zu verhelfen, die „Batrachomyomachia”, zu deutsch „Der Froschmäusekrieg”. Vor lauter Begeisterung und Ehrfurcht schrieb man seit jeher diese wenig mehr als 300 Verse einem 'Pseudo-Homer' zu. Wer wirklich der Verfasser ist, war bis heute nicht zu ermitteln. Jedoch war die Faszination für diesen kleinen, burlesken Text so groß, dass er Ende des 15. Jahrhunderts als erstes griechisches Werk in Europa gedruckt wurde. Hinter der komisch-satirischen Art dieser Vers-Erzählung erkennt man eindeutig das Vorbild wieder, die Illias, das Epos über den Trojanischen Krieg. Hier jedoch kämpfen nicht Trojaner und Griechen unter den Augen der olympischen Götter, sondern Frösche und Mäuse. Die fabelhaft freundliche Begegnung zwischen Froschkönig Pausback und Mäuseprinz Bröseldieb endet tragisch und löst einen verhängnisvollen, unerbittlichen Krieg zwischen Fröschen und Mäusen aus. - Der Berliner Schauspieler Alexander Bandilla schlägt einen sehr spielerischen Ton an und entfaltet genußreich und so amüsant wie scharf zeichnend die Lebendigkeit dieser zwei Versionen des Froschmäusekrieges: ein großes Vergnügen.

MedienPoint Reinickendorf

Im Herbst 2007 wurde der Medienpoint in der Reinickendorfer Provinzstraße 45/46 liebevoll aufgebaut und eingerichtet. In der 2. Etage des Wohnhauses wurde ein Ort geschaffen, an dem Menschen mit geringem Einkommen, Kinder und Jugendliche in aller Ruhe stöbern und verweilen können. Aber auch soziale Einrichtungen werden von den Mitarbeitern engagiert mit Medien aller Art (Büchern, CDs, LPs, DVDs) versorgt. Die kleinsten Bewohner Reinickendorfs finden hier in regelmäßigen Kreativstunden bei angeleitetem Basteln, gemeinsamem Lesen und Musizieren höchste Beachtung.

29.05.2017, 10.00 Uhr

Übung macht den Meister

Die Kinder der Reinickendorfer Kita Outlaw, gelbe Gruppe, gestalten aus Pappe ihre eigenen Übungsschablonen zum Schleifenbinden. Im Anschluss wird wie immer eine schöne Geschichte gelesen.

Foto: Astrid Lehmann

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

29.05.2017, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Aus Nudeln, Wollfäden und Lebensmittelfarben werden fleißig Nudelkettchen gefädelt. Diese werden bunt bemalt, mit Dekozubehör geschmückt und erweitern das Sortiment der kindlichen Schatztruhen. Eintritt frei

Nudelarten; Foto: Alexander Dreher, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 29.05., 16.30 Uhr, Tanzstudio Kolibri
  • 29.05., 18.00 Uhr, Line-Dance
  • 29.05., 18.00 Uhr, Theater & Tanz für Erwachsene

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

Berliner Tschechow-Theater

Kurse/Treffs/Proben
  • 29.05., 15.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 4 bis 7 Jahre
  • 29.05., 17.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 8 bis 12 Jahre

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin, Tel. 030 / 93 66 10 78

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 29.05., 13.00 Uhr, Aquarellmalerei
  • 29.05., 16.00 Uhr, Öl- und Acrylmalerei
  • 29.05., 18.00 Uhr, Malerei und Grafik

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 29.05., 17.00 Uhr, Handarbeitskurs - Stricken, Nähen & mehr
  • 29.05., 19.00 Uhr, Gesellschaftstanz für Erwachsene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 29.05., 10.00 Uhr, English for you

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen