Tango Argentino

Das Quartett um den Argentinier Javier Tucat; Foto: promo

30.06., 19.30 Uhr

Kulturhaus Karlshorst

Zu Gast ist mit seinem brandneuen Quartett der Wahlberliner Javier Tucat Moreno. Er gehört zur neuen Generation argentinischer Musiker, die mit ihren Kompositionen und Arrangements für die Neuauferstehung des Tangos stehen. Zu der Gruppe gehören die argentinische Sängerin Anahí Settón und der russische Geiger Andrej Sur, mit denen er während der letzten zehn Jahren auf unzähligen Festivals und großen Konzertbühnen, von Argentinien bis Taiwan und in ganz Deutschland, aufgetreten ist, sowie der argentinische Kontrabassist Tomás Rösler, der seit Ende 2012 in Berlin lebt und sich schon als Referent für den Tango-Kontrabass in Deutschland etabliert hat. Die vier Musiker verbinden auf begeisternde Weise Tangos, Valses und Milongas aus allen Epochen mit eigenen Arrangements. Damit all unsere Gäste in Karlshorst so richtig eingestimmt werden, gehören zu dem Salonabend wie immer auch landestypische kulinarische Spezialitäten.

Rathaus Schöneberg

09.05.2017, 19.00 Uhr

Erinnert werden - Zugänge zum zeitgeschichtlichen Lernen mit Kindern

Vortrag von Prof. Dr. Detlef Pech frei mehr...

Zwei Mädchen bei der Schularbeit in der Theodor-Herzl-Schule, Kaiserdamm 78, Berlin 1935 Jüdisches Museum Berlin, Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie; Foto: Herbert Sonnenfeld

09.05.2017, 20.00 Uhr

Kinderwege ins Exil

Vortrag von Dr. Gesine Bey und Film frei

31.05.2017, 18.00 Uhr

Filmreihe im Begleitprogramm der Ausstellung "Wir waren Nachbarn - Biografien jüdischer Zeitzeugen"

Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss, (USA 1978), Teil 1: Die hereinbrechende Dunkelheit (135 Min.), Kinosaal frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen