Stadttour Lichtenberg: Ein Spaziergang durch Alt-Boxhagen

Ansicht Ostkreuz 1900; Abb.: Archiv Sven Heinemann

21.10., 11.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Der Spaziergang entlang der historischen Spuren von Alt-Boxhagen führt vom Bahnhof Ostkreuz entlang der Boxhagener Straße bis zur Simon-Dach-Straße. Sven Heinemann zeigt den Wandel des ehemaligen Vorwerks Boxhagen zu einem Berliner Arbeiterbezirk und erzählt Wissenswertes zur Geschichte des Kiezes. So mauserten sich weite Teile der 1771 von Friedrich dem Großen gegründeten Gärtnerkolonie am Ende des 19. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Industriestandort. Beim Spaziergang wird Heinemann von seinen aktuellen Recherchen zum Bahnhof Ostkreuz berichten: Der Bahnhof wurde bereits 1871 mit dem Bau der Ringbahn als Bahnhof Stralau eröffnet und war nach seinem Ausbau zur Station Boxhagen-Rummelsburg im Rahmen der Stadtbahneröffnung 1882 prägend für die weitere Entwicklung Boxhagens.

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro

01.05.2017, 19.00 Uhr

Frühlingssinfonie

Chursächsische Philharmonie in Kooperation mit Concerto Brandenburg, 9. Symphoniekonzert 2016/2017, Eröffnungskonzert des 22. Chursächsischen Sommers mit Werken von Rossini, Weber und Schumann. Solist: Bertrand Chatenet, Horn (Berlin), Concerto Brandenburg und Chursächsische Philharmonie, Leitung: Florian Merz. Ort: König-Albert-Theater, Theaterplatz 1, 08645 Bad Elster. Eintrittspreise: Preisgruppe 1: 16,00 Euro, Preisgruppe 2: 14,00 Euro, Preisgruppe 3: 12,00 Euro, Infos & Tickets: Tel.: +49 (0) 37437 · 53 900, touristinfo@badelster.de mehr...

Robert Schumann im März 1850, Daguerreotypie von Johann Anton Völlner; Quelle: Daguerreotypie von Johann Anton Völlner, gemeinfrei

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro, Friedrichstr. 128, 10117 Berlin

Tel. 030 / 28 09 98 44

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen