Berliner KulturTour: Besuch der Deutschen Oper

Deutsche Oper Berlin; Foto: Manfred Brückels, CC BY-SA 3.0

Die Initiative für die Gründung ging auf bürgerliche Kreise im damals selbstständigen Charlottenburg zurück. Als wirtschaftliche Stütze des Staates wollten die Bewohner der reichsten Großstadt Preußens ein Opernhaus „für sich“ als Gegenentwurf gegen die „erstarrte“ Repräsentationsbühne der Hofoper Unter den Linden. Von 1911 bis 1912 wurde von der Stadt Charlottenburg nach Plänen Heinrich Seelings das Deutsche Opernhaus gebaut und unter der Leitung von Ignatz Waghalter am 7. November 1912 mit Ludwig van Beethovens Fidelio eröffnet. Mit dem Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin (Groß-Berlin-Gesetz) wurde Charlottenburg 1920 Teil der Reichshauptstadt und das über 2300 Sitzplätze fassende Haus in Städtische Oper umbenannt.

Fotogalerie Friedrichshain

19.05.2017 bis 09.06.2017

Jugend Fotografiert 2017

Bereits zum zweiten Mal findet unter dem Titel "Jugend Fotografiert" eine Gruppenausstellung mit Fotografien von Berliner Kindern und Jugendlichen statt. Eintritt frei mehr...

Identität; Foto: Mia

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

19.05.2017, 14.00 Uhr

Berliner KulturTour: Besuch der Deutschen Oper

Treffpunkt: 13.30 Uhr am Eingang Bismarckstraße Teilnahmegebühr: 25,50 € (mit Führung, Orgelspiel, Kaffee & Kuchen), Anmeldung erbeten: 5532276

Deutsche Oper Berlin; Foto: Manfred Brückels, CC BY-SA 3.0

Kurse/Treffs/Proben

  • 19.05., 10.00 Uhr, Lust zum Experimentieren
  • 19.05., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder

>> Plakat

19.05.2017, 19.30 Uhr

Werkstattkino: Musika. Sounds of Lichtenberg (D 2015, 52 min)

Ein Musikfilmprojekt von Ruth Biller (6 Orte in Lichtenberg-Hohenschönhausen), Musiker: Defne Sahin, Anthony Coombes, Kerstin Kaernbach, Yuri Gurzhy, Clara Schumann Kinder- und Jugendchor Berlin, Solarevolution. Filmvorführung und Gespräch mit der Regisseurin Ruth Biller, anschließendes Konzert mit den MusikerInnen Kerstin Kaernbach und Stephan Gatti. Gefördert vom Bezirkskulturfonds Lichtenberg. Eintritt: 7,00 €, erm. 5,00 € mehr...

Musika, D 2015, Regie Ruth Biller; ©: Ruth Biller

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.
>> Plakat

19.05.2017, 14.00 Uhr

Hallo Nachbarn

Fest der Nachbarn auf dem Barnimplatz, neben dem Ärztehaus, Havemannstr. 24., 12689 Berlin. frei

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.05., 16.30 Uhr, Theater & Tanz für Kinder
  • 19.05., 17.00 Uhr, Tanzstudio Kolibri
  • 19.05., 18.30 Uhr, Theater & Tanz für Erwachsene

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen