Lesung im Club: Aber ich sah ja selbst, das war der Krieg

Foto: Cover Verlag

Der Filmregisseur Konrad Wolf (1925-1982) hat uns ein außergewöhnliches Dokument hinterlassen: sein Kriegstagebuch in russischer Sprache. Die drei kleinen engbeschriebenen Notizbücher blieben unversehrt und vermitteln ungewöhnliche Einblicke in Erleben, Denken und Fühlen ihres Verfassers. "Man fährt durch ein Dorf und sieht nichts als die zerstörten Gebäude, die Reste ehemaliger Schulen, Krankenhäuser und Wohnhäuser, und für die vollkommende Schönheit der Natur bleibt ungewollt nur ein sehr kleiner Teil der Aufmerksamkeit. Das ist natürlich sehr schade, waren wir doch während unserer ganzen bisherigen Armeezeit in wunderschönen Gegegenden - im Kaukasus, im Dongebiet, in der Ukraine, am Dnjepr, in der Westukraine. Wie viele prächtige Orte haben wir gesehen. Ich brauche nur an die kaukasischen Berge zu denken, wie sie steil zum Schwarzen Meer hinab fallen, oder an die Wälder am Dnjepr! - Jetzt ist Krieg und natürlich muss alle Aufmerksamkeit ihm allein gelten. Irgendwann aber, wenn wieder Frieden sein wird, wenn das Leben wieder ruhig blüht, fahre ich zu all diesen Stätten und denke mit einem Lächheln im Herzen an das, was ich in den Jahren 1943 und 44 dort bei der Durchfahrt empfand." Konrad Wolf aus seinem Kriegstagebuch

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

01.05.2017, 10.00 Uhr

Kitsch- und Kunsttrödelmarkt

Barnimplatz, Havemannstraße, 12689 Berlin. Anmeldung erforderlich unter Tel. 030/93661078 1 Kuchen als Standgebühr mehr...

Panorama Barnimplatz 2011; Foto: Angela M.Arnold

>> Plakat

05.05.2017, 14.00 Uhr

Gemeinsames Singen

Der Mai ist gekommen… Gemeinsames Singen mit Marina Carrozza, am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Eine Veranstaltung in Kooperation mit Vision e.V. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Marina Carrozza am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski; Foto: R.K-B

>> Plakat

06.05.2017, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Musik und Tanz. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 3,00 € mehr...

Samowar; Foto: promo

>> Plakat

08.05.2017 bis 11.05.2017

Hip-Hop - Workshop - fällt leider aus

Projektwoche mit Hip-Hop - Workshop mit Schülern der Ebereschen Grundschule. frei

>> Plakat

09.05.2017, 16.00 Uhr

Anastasia - Die Geschichte der verschwundenen Zarentocher

Die Geschichte der verschwundenen Zarentocher Anastasia. Kinder spielen für Kinder, ab 9 Jahre. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 3,00 €, ermäßigt 2,50 € mehr...

Szenenfoto; Foto: Dr. Alena Gawron

>> Plakat

12.05.2017, 14.00 Uhr

Tanzcafè

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 5,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Alex-Band; Foto: promo

>> Plakat

13.05.2017, 19.00 Uhr

"Haut" und "Die Wirtin"- zwei Meistererzählungen frei nach Roald Dahl

Theatergastspiel (Hörspiel zum Zugucken) von und mit dem Theater Sinn&Ton. Christine Marx - Erzählerin + Chaim Soutine + Wirtin; Klaus Nothnagel - Erzähler + Drioli + Billy. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 7,00 € / ermäßigt 5,00 € mehr...

Szenenfoto; Foto: promo

>> Plakat

17.05.2017, 10.00 Uhr

Anastasia - Die Geschichte der verschwundenen Zarentocher

Die Geschichte der verschwundenen Zarentocher Anastasia. Kinder spielen für Kinder, ab 9 Jahre. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 3,00 €, ermäßigt 2,50 € mehr...

Szenenfoto; Foto: Dr. Alena Gawron

>> Plakat

19.05.2017, 14.00 Uhr

Hallo Nachbarn

Fest der Nachbarn auf dem Barnimplatz, neben dem Ärztehaus, Havemannstr. 24., 12689 Berlin. frei

>> Plakat

21.05.2017, 15.00 Uhr

Liebe kennt kein Alter…

Haustheater. Aufführung von und mit dem Ensemble T&T in deutscher und russischer Sprache. Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 7,00 €, ermäßigt 5,00 €

>> Plakat

26.05.2017, 19.00 Uhr

Café "Kurios"

Kabarett mit frechen und fröhlichen Liedern und Couplets von und mit dem Seniorenkabarett „Die Schlitzohren“. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 8,00 €, ermäßigt 6,00 € mehr...

Kabarettgruppe "Die Schlitzohren"; Foto: privat

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

10.05.2017, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: Alles neu macht der Mai

Singen in geselliger Runde mit Moderatorin Carola Röger und Ulrich Wilke am Klavier. Für Gäste des Seniorenzentrums: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen