Erinnert werden - Zugänge zum zeitgeschichtlichen Lernen mit Kindern

Zwei Mädchen bei der Schularbeit in der Theodor-Herzl-Schule, Kaiserdamm 78, Berlin 1935 Jüdisches Museum Berlin, Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie; Foto: Herbert Sonnenfeld

Unter dem Titel „Flüchtige Kindheit“ widmet sich das Rahmenprogramm der Ausstellung „WIR WAREN NACHBARN“ in seinem Jahresschwerpunkt 2017 dem Thema der Kindheit unter den Bedingungen von Flucht und Exil. Dabei wird in den unterschiedlichen Veranstaltungen sowohl der historische Bezug hergestellt, als auch die aktuelle Situation von Kindern und die pädagogische Seite beleuchtet. In den vergangenen 15 Jahren widmete sich die didaktische Diskussion zunehmend der Frage nach der Bedeutung und den Besonderheit zeitgeschichtlichen Lernens in der Arbeit mit Kindern. Empirische Arbeiten zu Vorstellungen und Wissensbeständen von Kindern über den Holocaust/Nationalsozialismus wurden ebenso vorgelegt wie konzeptionell ausgerichtete Publikationen und konkrete Materialien für die Arbeit mit Kindern. Die verschiedenen Ansätze fokussieren immer wieder auf die Bedeutung einer Auseinandersetzung mit Biografien. Das "Lernen an Biografien" nimmt die Idee auf, dass es um den einzelnen Menschen geht und dieser zu einem Prisma für das Zeitgeschehen werden kann. Der Vortrag greift diese Ansätze auf und bündelt sie, um daraus Konsequenzen für die pädagogische Thematisierung zu ziehen. Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

09.05.2017 bis 25.06.2017

Lina Brendel: Die Kraft der Natur

Malerei in Öl und Acryl Eintritt frei mehr...

Die Kraft der Natur - Malerei in Öl und Acryl ; Foto: Lina Brendel

>> Plakat

09.05.2017, 10.00 Uhr

Zimbel Zambel: Kleiner Piet was nun? – eine meerchenhafte Vertüddelung

Roadmovie zwischen Ostseestrand und hohem Norden, erzählt mit Fensterkitt und Windstärke 12 vom TheaterGeist für alle ab 4, nach dem Kinderbuch "Keentied - oder die Kunst ins Glück zu fliegen" von Miriam Koch. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldung unter Tel. 030-5616170 mehr...

Kleiner Piet - was nun? - Eine meerchenhafte Vertüddelung; Foto: Friederike Krahl

>> Plakat

13.05.2017, 19.30 Uhr

Lukas Natschinski & Friends

Jazz & Talk mit Uschi Brüning, dem Gastgeber an Klavier und Gitarre sowie Ernst-Ludwig Petrowsky als Special Guest. Mit freundlicher Unterstützung des Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Reservierung unter 561 11 53. Eintritt: 15,00 €, erm. mit Berlin-Pass 12,00 € mehr...

Uschi Brüning; Foto: Uschi Brüning

20.05.2017, 19.00 Uhr

Russischer Tanzabend: Konzert mit Michail Rezepov

anschließend Tanz mit Spezialitäten der russischen Küche, Spielen, Tombola und jeder Menge Spaß. Moderation: Natalija Sudnikovic Eintritt: 10,00 €; Reservierung unter Tel. 564 60 21

21.05.2017, 12.00 Uhr

Schneewittchen

Märchennachmittag in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren. Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt Reservierung unter Tel. 564 60 21 Eintritt: 6,00 €, erm. 4,00 €, Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 €

Schneewittchen; Foto: Ensemble T&T

>> Plakat

31.05.2017, 15.00 Uhr

Musik am Nachmittag: Von Beruf DAME

Verrückte Chansons über Frauen, die ein bissel aus der Norm schlagen, dies stolz zur Schau tragen und sich dabei als Dame fühlen. Moderation und Gesang: Gerta Stecher, am Klavier: Christiane Obermann. In Kooperation mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Soziales. Einlass sowie Kaffee & Kuchen ab 14.30 Uhr, Konzertbeginn 15.00 Uhr. Reservierung unter Tel.: 561 11 53. Eintritt: 6,00 €, Kaffeegedeck: 2,50 € mehr...

Gerta Stecher; Foto: Stefan Paubel

>> Plakat

31.05.2017, 19.00 Uhr

Filmclub: Mein Leben - Die Fotografin Sibylle Bergemann

Grimme-Preisgekrönter Dokumentarfilm (D 2011) und anschließendes Publikumsgespräch mit der Autorin und Regisseurin Sabine Michel, Moderation: Mathias J. Blochwitz. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Eintritt: 7,00 €, ermäßigt mit Berlin-Pass 5,00 €. Reservierung unter Tel. 561 11 53 mehr...

Autorin und Regisseurin Sabine Michel; Foto: Arno Fischer

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen