So sei gegrüßt viel tausendmal

Der Frauenchor Mahlsdorf unter Leitung von Johanna Blumenthal; Foto: Frauenchor Mahlsdorf

Klassische und weniger bekannte Frühlingslieder aus aller Welt, einige davon auch zum Mitsingen, stehen auf dem Programm des Konzerts mit dem Frauenchor Mahlsdorf. 1974 gegründet, gehört der Chor zu den festen Größen im Musikleben des Bezirks Marzahn-Hellersdorf. Das inzwischen 50-köpfige Laienensemble singt bevorzugt klassisches Liedgut, geistliche Chormusik und Volkslieder. Über 40 Jahre des Bestehens gehen einher mit über 40 Jahren Begeisterung für Musik, aber auch mit ernsthafter Probenarbeit. Seit 1991 geschieht dies unter der künstlerischen Leitung von Johanna Blumenthal. Sie studierte Gesang sowie Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und arbeitet seit ihrem Abschluss 1977 mit Laienchören aller Altersgruppen – inzwischen sind es sieben in Berlin und Brandenburg. Für ihre Verdienste um das hauptstädtische Laienchorschaffen wurde sie 2011 vom Chorverband Berlin mit der Geschwister-Mendelssohn-Medaille geehrt. Die lange, kontinuierliche Zusammenarbeit spiegelt sich in der musikalischen Qualität wider. Zusammen ersangen Johanna Blumenthal und der Frauenchor Mahlsdorf Diplome bei nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter beim Chorfestival „Orlando di Lasso“ 1997 in Rom und Vatikanstadt, Gold beim Nationalen Cäcilia-Chorwettbewerb in Lindenholzhausen 2001 und Silber beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb 2008 in Wernigerode.

Studio Bildende Kunst

20.04.2017, 10.00 Uhr

Freundeskreis Kunst- u. Heimatgeschichte: Die Berliner Museumsinsel

Der Ausbau der Museumsinsel von 1830 bis 1930 und die heutige Situation ist das Thema der Führung mit Dr. Dorothea Zöbl. Anmeldung: 559 64 77 (Hans-Joachim Buchhorn). Treffpunkt: Granitschale im Lustgarten Teilnahmegebühr: 7,50 € (Mitglieder), 9.50 € (Gäste) mehr...

Berlin Mitte, Am Lustgarten, Das Alte Museum; ©: Manfred Brückels, CC BY 3.0

21.04.2017, 14.00 Uhr

Berliner KulturTour: Besuch des Museums im Alten Wasserwerk - Veranstaltung fällt leider aus!

entfällt Teilnahmegebühr: 15,00 € (Führung, Kaffee & Kuchen)

Museum im Wasserwerk Friedrichshagen; ©: Dr. Minx (aka Silvanemesis), CC BY 3.0

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Rathaus Schöneberg

03.04.2017, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: Wir waren Nachbarn

25.04.2017, 19.00 Uhr

Das Paradies im Ghetto – Jüdische Schulen in Berlin während des Nationalsozialismus

Vortrag von Dr. Simone Ladwig-Winters, Moderation: Dr. Beate Kosmala frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kulturbund Treptow

>> Plakat

12.04.2017 bis 11.05.2017

Galerie im Club: Johannisthaler Filmgeschichte - Daten und Fakten 1919-1997. Eine Ausstellung in vier Kapiteln

Ausstellung von Wolfgang May frei mehr...

Arbeiter mit Riesenscheinwerfer auf dem Gelände der Jofa-Ateliers; Quelle: CineGraph - Hamburgisches Centrum für Filmforschung e.V.

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen