So sei gegrüßt viel tausendmal

Der Frauenchor Mahlsdorf unter Leitung von Johanna Blumenthal; Foto: Frauenchor Mahlsdorf

Klassische und weniger bekannte Frühlingslieder aus aller Welt, einige davon auch zum Mitsingen, stehen auf dem Programm des Konzerts mit dem Frauenchor Mahlsdorf. 1974 gegründet, gehört der Chor zu den festen Größen im Musikleben des Bezirks Marzahn-Hellersdorf. Das inzwischen 50-köpfige Laienensemble singt bevorzugt klassisches Liedgut, geistliche Chormusik und Volkslieder. Über 40 Jahre des Bestehens gehen einher mit über 40 Jahren Begeisterung für Musik, aber auch mit ernsthafter Probenarbeit. Seit 1991 geschieht dies unter der künstlerischen Leitung von Johanna Blumenthal. Sie studierte Gesang sowie Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und arbeitet seit ihrem Abschluss 1977 mit Laienchören aller Altersgruppen – inzwischen sind es sieben in Berlin und Brandenburg. Für ihre Verdienste um das hauptstädtische Laienchorschaffen wurde sie 2011 vom Chorverband Berlin mit der Geschwister-Mendelssohn-Medaille geehrt. Die lange, kontinuierliche Zusammenarbeit spiegelt sich in der musikalischen Qualität wider. Zusammen ersangen Johanna Blumenthal und der Frauenchor Mahlsdorf Diplome bei nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter beim Chorfestival „Orlando di Lasso“ 1997 in Rom und Vatikanstadt, Gold beim Nationalen Cäcilia-Chorwettbewerb in Lindenholzhausen 2001 und Silber beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb 2008 in Wernigerode.

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

01.04.2017, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Musik und Tanz. Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 3,00 € mehr...

Samowar; Foto: promo

>> Plakat

02.04.2017, 14.00 Uhr

Familiensonntag

Kinder basteln gemeinsam mit ihren Eltern Osterdekoration und -geschenke. Teilnahme kostenlos

>> Plakat

07.04.2017, 14.00 Uhr

April, April, der weiß nicht was er will… Gemeinsames Singen

Wir laden alle Sangesfreudigen zum Mitsingen ein. Mit Marina Carrozza, am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Marina Carrozza am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski; Foto: R.K-B

>> Plakat

08.04.2017, 19.00 Uhr

Es war einmal in Berlin - eine musikalische Komödie

Die nicht ganz so goldenen 1920er Jahre. Theatergastspiel von und mit dem Theater in Flagranti. 7,00 €, ermäßigt 5,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Szenenfoto mit Brigitta Achenbach; Foto: promo

18.04.2017, 10.00 Uhr

Pünktchen und Anton

Theater-Workshop für Kinder ab 10 Jahre 3,- €

>> Plakat

21.04.2017, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. 5,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €), Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Alex-Band; Foto: promo

23.04.2017, 15.00 Uhr

Zu Gast im Märchenland

Haustheater von und mit dem Ensemble T&T. Für Kinder ab 3 Jahre. Aufführung in russischer Sprache. Regie: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. 5,00 €, ermäßigt 3,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78.

>> Plakat

26.04.2017, 19.00 Uhr

Dienstreise

Leben und Leiden meiner Eltern in der Sowjetunion von 1935 – 1955. Autorenlesung mit Andrej Reder. 3,00 €, ermäßigt 2,50 € mehr...

Buchcover; Foto: Verlag Neues Leben

>> Plakat

28.04.2017, 19.00 Uhr

Keine Ahnung

Politkabarett von und mit Gerd Hoffmann. 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Reservierung dringend empfohlen: Tel. 93 66 10 78. mehr...

Gerd Hoffmann; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen