Kunst-Café in der Villa Skupin: Paul Gauguin, nicht nur die Südsee

Frauen am Strand, 1891; Abb.: Paul Gaugin

30.06., 15.30 Uhr

Studio Bildende Kunst

Paul Gauguin wird als Wegbereiter des Expressionismus bezeichnet. Auf der Suche nach dem einfachen, ursprünglichen Leben führte er ein unstetes Wanderleben. Wichtige Aufenthalte waren Pont Aven, ein bretonisches Fischerdorf und beliebter Künstlertreffpunkt und das exotische Tahiti. Anfang 1887 schrieb er an Mette Gauguin: “...ich gehe nach Panama, um dort wie ein Wilder zu leben“. Paul Gauguin wurde von ständigen Geldsorgen gequält, und seine Gemälde stießen in der breiten Öffentlichkeit auf Unverständnis und Spott. Heute gilt sein Bild „Nafea faa ipoipo?“ (Wann heiratest du?), 1892 auf Tahiti entstanden, als teuerstes Gemälde der Welt.

MedienPoint Reinickendorf

Im Herbst 2007 wurde der Medienpoint in der Reinickendorfer Provinzstraße 45/46 liebevoll aufgebaut und eingerichtet. In der 2. Etage des Wohnhauses wurde ein Ort geschaffen, an dem Menschen mit geringem Einkommen, Kinder und Jugendliche in aller Ruhe stöbern und verweilen können. Aber auch soziale Einrichtungen werden von den Mitarbeitern engagiert mit Medien aller Art (Büchern, CDs, LPs, DVDs) versorgt. Die kleinsten Bewohner Reinickendorfs finden hier in regelmäßigen Kreativstunden bei angeleitetem Basteln, gemeinsamem Lesen und Musizieren höchste Beachtung.

19.04.2017, 10.00 Uhr

Bastelspaß im Medienpoint

Die Kinder der Reinickendorfer Montessori-Kita, rote Gruppe, basteln und gestalten kleine Teddys für Mutter- und Vatertag. Als Dekoration für die Kitagruppenräume fertigen sie einen weiteren Freund des Sandmanns, den beweglichen Moppi aus Pappe. Im Anschluss wird eine schöne Geschichte gelesen und gemeinsam getanzt oder musiziert.

Foto: Bernhard Pelzl

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

19.04.2017, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

In gemütlicher Runde wird das Buch „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preussler vorgestellt und gelesen. Eine lustige und spannende Geschichte, in der Räuber Hotzenplotz die Großmutter entführt und nun auch noch Lösegeld für sie verlangt. Eintritt frei

Cover des Buches; Foto: Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.04., 16.00 Uhr, MaRa Kindersport und Tanz

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

Berliner Tschechow-Theater

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.04., 15.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 4 bis 7 Jahre

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin, Tel. 030 / 93 66 10 78

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.04., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder
  • 19.04., 18.00 Uhr, Naturstudien

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.04., 17.00 Uhr, Tribal–Style-Dance
  • 19.04., 17.30 Uhr, Malkurs Von Real bis Abstrakt
  • 19.04., 19.00 Uhr, Trommelkurs

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 19.04., 10.00 Uhr, Malgruppe Sinus-Club

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen