Filmvortrag im Club: Affaire Blum, DEFA 1948

Foto: DEFA-Stiftung

Der DEFA-Film „Affaire Blum“ wurde am 3. 12. 1948 im „Babylon“ uraufgeführt. Zwei Tage später veröffentlichte die SPD-nahe Tageszeitung „Telegraf“ ihre Filmkritik unter der trefflichen Überschrift „Der Tragödie Vorwort“. Regisseur Erich Engel und sein Drehbuchautor Robert A. Stemmle hatten einen authentischen Kriminalfall von 1926 als Vorlage genommen: Ein jüdischer Fabrikant wird von einem ehemaligen Freikorpskämpfer des Mordes an seinem Buchhalter beschuldigt. Obwohl alles gegen ihn spricht, ermitteln deutschnationale Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter. „Der Film greift Repräsentanten der Oberschicht, des Beamtenapparats an, die, mit rassistischen Vorurteilen und nationaler Borniertheit beladen, sich von einem Halunken manipulieren lassen, nur weil dieser zu den Trupps der Reaktion gehört.“ (Wolfgang Gersch) Engel stellte erstmals in einem antifaschistischen Film die Täter und nicht die Opfer in den Mittelpunkt und machte damit deutlich, dass der Antisemitismus nicht erst 1933 begann. .... Nach knapp 70 Jahren ist dieser DEFA-Film absolut sehenswert und, leider, nach wie vor hoch aktuell.

MedienPoint Reinickendorf

Im Herbst 2007 wurde der Medienpoint in der Reinickendorfer Provinzstraße 45/46 liebevoll aufgebaut und eingerichtet. In der 2. Etage des Wohnhauses wurde ein Ort geschaffen, an dem Menschen mit geringem Einkommen, Kinder und Jugendliche in aller Ruhe stöbern und verweilen können. Aber auch soziale Einrichtungen werden von den Mitarbeitern engagiert mit Medien aller Art (Büchern, CDs, LPs, DVDs) versorgt. Die kleinsten Bewohner Reinickendorfs finden hier in regelmäßigen Kreativstunden bei angeleitetem Basteln, gemeinsamem Lesen und Musizieren höchste Beachtung.

11.04.2017, 10.00 Uhr

Bastelspaß im Medienpoint

Die Kinder der Reinickendorfer Montessori-Kita, blaue Gruppe 5, basteln und gestalten kleine Teddys für Mutter- und Vatertag. Als Dekoration für die Kitagruppenräume fertigen sie einen weiteren Freund des Sandmanns, den beweglichen Moppi aus Pappe. Im Anschluss wird eine schöne Geschichte gelesen und gemeinsam getanzt oder musiziert.

Foto: Bernhard Pelzl

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

11.04.2017, 13.30 Uhr

Spaß am gesunden Kochen und Backen

Aus den Zutaten Butter, Mehl und Zucker zaubern fleißige Kinderhände unter begleitender Anleitung einen schmackhaften und leckeren Kirschstreuselkuchen zum Vernaschen. Eintritt frei

Streußelkuchen mit Füllung; Foto: Dieter Schütz, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturbund Treptow

>> Plakat

11.04.2017, 19.00 Uhr

Filmvortrag im Club: Affaire Blum, DEFA 1948

Vortrag von Wolfgang May. 5,00 / 04,00

Foto: DEFA-Stiftung

>> Plakat

12.04.2017 bis 11.05.2017

Vernissage: 11.04.2017, 18.30 Uhr

Galerie im Club: Johannisthaler Filmgeschichte - Daten und Fakten 1919-1997. Eine Ausstellung in vier Kapiteln

Ausstellung von Wolfgang May frei mehr...

Arbeiter mit Riesenscheinwerfer auf dem Gelände der Jofa-Ateliers; Quelle: CineGraph - Hamburgisches Centrum für Filmforschung e.V.

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 11.04., 16.30 Uhr, Tanzstudio Kolibri
  • 11.04., 16.30 Uhr, Theater & Tanz für Kinder
  • 11.04., 18.30 Uhr, Theater & Tanz für Erwachsene

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 11.04., 19.00 Uhr, Aktzeichnen mit Modell und Korrektur

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 11.04., 14.00 Uhr, Tischtennis für Jung und Alt
  • 11.04., 15.00 Uhr, Malen, Zeichnen und Gestalten
  • 11.04., 18.00 Uhr, Linedance für Anfänger & Fortgeschrittene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen