Es war einmal in Berlin - eine musikalische Komödie

Szenenfoto mit Brigitta Achenbach; Foto: promo

Ein musikalisches Schau-Spiel um Freundschaft und Konkurrenz vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise. Wir befinden uns im Berlin der Endzwanziger im Nachtclub „Monte Casino" und begleiten die drei Protagonisten durch ihre Proben für eine Show mit Musik, Tanz und Texten von Holländer, Kreisler, Kaleko und Kästner…. Doch nur einer der miteinander befreundeten Tingel-Tangel-Stars darf bleiben ... 2011 gründete Brigitta Achenbach die Theatergruppe „Theater in Flagranti Berlin“, entwickelte und inszenierte mit SchauspielkollegInnen und Musikern eigene Programme und Stücke. Literatur ins Rampenlicht rücken will sie zusammen mit wechselnden Schauspielkollegen, die aktuelle Produktion entstand gemeinsam mit den Schauspielern Jan Reimitz und Martin Wagner, der Pianist Alexander Klein setzt dabei den musikalischen Rahmen.

Rathaus Schöneberg

03.04.2017, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: Wir waren Nachbarn

25.04.2017, 19.00 Uhr

Das Paradies im Ghetto – Jüdische Schulen in Berlin während des Nationalsozialismus

Vortrag von Dr. Simone Ladwig-Winters, Moderation: Dr. Beate Kosmala frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen