Es war einmal in Berlin - eine musikalische Komödie

Szenenfoto mit Brigitta Achenbach; Foto: promo

Ein musikalisches Schau-Spiel um Freundschaft und Konkurrenz vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise. Wir befinden uns im Berlin der Endzwanziger im Nachtclub „Monte Casino" und begleiten die drei Protagonisten durch ihre Proben für eine Show mit Musik, Tanz und Texten von Holländer, Kreisler, Kaleko und Kästner…. Doch nur einer der miteinander befreundeten Tingel-Tangel-Stars darf bleiben ... 2011 gründete Brigitta Achenbach die Theatergruppe „Theater in Flagranti Berlin“, entwickelte und inszenierte mit SchauspielkollegInnen und Musikern eigene Programme und Stücke. Literatur ins Rampenlicht rücken will sie zusammen mit wechselnden Schauspielkollegen, die aktuelle Produktion entstand gemeinsam mit den Schauspielern Jan Reimitz und Martin Wagner, der Pianist Alexander Klein setzt dabei den musikalischen Rahmen.

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.
>> Plakat

08.04.2017, 19.00 Uhr

Es war einmal in Berlin - eine musikalische Komödie

Die nicht ganz so goldenen 1920er Jahre. Theatergastspiel von und mit dem Theater in Flagranti. 7,00 €, ermäßigt 5,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78.

Szenenfoto mit Brigitta Achenbach; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 08.04., 09.00 Uhr, Freundeskreis „Sammler der PIN-AG“

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen