Stierblutjahre: Die Bohème des Ostens

Foto: Cover Aufbau-Verlag

Im Mittelpunkt des neuen Buches von Jutta Voigt steht eine Bohème, die ein elementares Interesse verfolgte: das andere Leben. In den frühen DDR-Jahren mit rebellischem Elite-Bewusstsein und Aufbruchpathos, zunehmend kritisch und reformerisch in den Siebzigern, distanziert bis gleichgültig in den Achtzigern. Die Künstler – von Brecht bis Müller, von Hacks bis Wawerzinek, von Berlau bis Krug, von Thalbach bis Schlesinger – wollten nur eins: als Individuen existieren, unkontrolliert sie selber sein dürfen. Besonders in den verfallenden Mietshäusern des Prenzlauer Berg in Berlin, aber auch in Leipzig, in Dresden-Loschwitz und in der Altstadt von Halle entwickelte sich eine subkulturelle Szene zwischen Distanz, Skepsis und Hedonismus. Jutta Voigt wird zur Chronistin derer, die das richtige Leben suchten. Radikal, humorvoll, oft betrunken und immer leidenschaftlich. „Ein Bohemien ist ein Mensch, der aus der großen Verzweiflung heraus, mit der Masse der Mitmenschen innerlich nie Fühlung gewinnen zu können,…drauf losgeht ins Leben, mit dem Zufall experimentiert, mit dem Augenblick Fangball spielt und der allzeit gegenwärtigen Ewigkeit sich verschwistert.“ (Erich Mühsam) - Jutta Voigt, geboren in Berlin, Studium der Philosophie an der Humboldt-Universität, Redakteurin, Essayistin und Kolumnistin bei den Wochenzeitungen Sonntag, Freitag, Wochenpost und Zeit. 2000 ausgezeichnet mit dem Theodor-Wolff-Preis.

Berliner Tschechow-Theater

02.03.2017, 10.00 Uhr

Themenfrühstück

Themenfrühstück in Kooperation mit dem Projekt “Gemeinsam statt einsam“ und mit freundlicher Unterstützung der DeGeWo Marzahn. frei

Frühstückstafel; Foto: MA BTT

03.03.2017, 14.00 Uhr

Der Frühling will nun einmarschier'n

Der Frühling will nun einmarschier'n, wohlan, wer will ihn sehn... Wir laden alle Sangeslustigen zum Mitsingen ein. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Marina Carrozza am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski; Foto: R.K-B

>> Plakat

04.03.2017, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Tanz und Musik. 3,00 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Samowar; Foto: promo

05.03.2017, 14.00 Uhr

Familiensonntag

Spielen, singen, tanzen - einfach mal was anderes machen. Ein kurzweiliger Sonntagnachmittag für die ganze Familie. frei

>> Plakat

10.03.2017, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band 5,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Alex-Band; Foto: promo

11.03.2017, 19.00 Uhr

Kugelfisch Hawaii

Theatergastspiel des Theaters Coram Publico. Komödie in drei Akten frei nach Höke/May. Regie: Manja Mück, Regieassistenz: Carola Fabian, Produktionsleitung: Dirk Kreß, Produktion: theater-coram-publico/Zimmertheater. 7,00 €; ermäßigt: 5,00 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Plakat; Foto: promo

14.03.2017, 10.00 Uhr

Singen und bewegen

Musikworkshop für Kinder ab 6 Jahren 3,-

18.03.2017, 18.00 Uhr

Sayonara-Party - entfällt aus organisatorischen Gründen

Interkulturelle Begegnung - Abschlussveranstaltung der Landesvertreter der Deutschen Meisterschaften in Kyokushin-Karate. Eine Veranstaltung in russischer Sprache. Moderation: Alexey Demanov 7,00 €

Foto vom Winter-Camp; Foto: Alexey Demanov

>> Plakat

19.03.2017, 15.00 Uhr

Alles Theater…?

Lustige Sketche und Frauengeschichten von und mit dem Ensemble T&T (Theater und Tanz). Regie: Natalija Sudnikovic; Kostüme: Tamara Badt. Eine Veranstaltung in deutscher und russischer Sprache. Kartenreservierung: 93 66 10 78 7,00 €; ermäßigt: 5,00 €

>> Plakat

22.03.2017, 10.00 Uhr

Aschenputtel - bitte den veränderten Termin beachten!

Mitspieltheater für Kinder ab 4 Jahren. 3,00 €; ermäßigt 2,50 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Aschenputtel; Foto: aus dem Märchenbuch 1919

31.03.2017, 19.00 Uhr

Frauen regieren mein Geld

Kabarett von und mit Lutz Hoff. Satire für Frauen, Männer und Beides. Kartenreservierung: 93 66 10 78 8,00 €; ermäßigt 6,00 € mehr...

Lutz Hoff; Foto: privat

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

08.03.2017, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: Im Frühtau zu Berge

Singen in geselliger Runde mit Moderatorin Carola Röger und Ulrich Wilke am Klavier. Für Gäste des Seniorenzentrums: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen