Galeriefrühstück: Carl Spitzweg

Selbstporträt um 1840; Abb.: Carl Spitzweg

Carl Spitzweg (1808–1885) war der Maler des Biedermeier, und es vergeht kaum ein Jahr, in dem kein Kalender mit Bildern von Carl Spitzweg erscheint. Obwohl er nie eine Akademie besucht hatte und in der großen Kunstszene als Außenseiter galt, hatte er in seinem Genre doch großen Erfolg. Der gelernte Apotheker mochte keine Typen, die in Siegerpose daherkamen. Spitzweg malte Individualisten und komische Käuze. Er mochte Menschen, die sich in ihr Privatleben zurückgezogen hatten und ihren eigenen Beschäftigungen nachgingen. So den Kakteenfreund, den Junggesellen, der liebevoll seine Blumen pflegt, den kurzsichtigen, bebrillten Stubengelehrten mit seinen Büchern, den fliegenfangenden Soldaten und den gottesfürchtigen Klausner und Eremiten. Spitzweg zeigt seine Antihelden mitten in ihrem kleinstädtischen Leben, im Gassengewirr der Münchner Altstadt, in ihren Häusern, Dachstuben, Bibliotheken, Klosterzellen oder in der freien Natur. Er liebte diese Sonderlinge, von denen er ungefähr dreihundert erschuf, mit ihren kleinen menschlichen Schwächen. Dies war es dann sicherlich auch, was Carl Spitzweg bis heute so beliebt macht. Sein Schaffen und einige seiner so einmaligen Bilder sind das Thema des Galeriefrühstücks im März.

Fotogalerie Friedrichshain

10.02.2017 bis 24.03.2017

Frank Gaudlitz - Sonnenstraße / La Ruta del Sol

Auf den Spuren von Alexander von Humboldt auf seiner berühmten amerikanischen Reise. Schwarz-weiße Landschaftsaufnahmen aus Kolumbien, Ecuador und Peru sowie Portraitaufnahmen entlang des Weges. Eintritt frei mehr...

Maria Arcelia Rodriguez, 76 Jahre und Cesar Efrain Calderon, 73 Jahre, Chillanquer, Kolumbien 2010; Foto: Frank Gaudlitz

31.03.2017 bis 05.05.2017

Renata von Hanffstengel - Ein Nachlass zu Lebzeiten

Die deutsch-mexikanische Fotografin Renata von Hanffstengel kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Ihre erste große Einzelausstellung in Berlin umfasst facettenreiche schwarz-weiß Bilder von Mexiko aus den 1970er und 80er Jahren. Eintritt frei mehr...

Wer ist Wer; Foto: Renata von Hanffstengel

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen