Kleiner Piet was nun? – eine meerchenhafte Vertüddelung

Kleiner Piet - was nun? - Eine meerchenhafte Vertüddelung; Foto: Friederike Krahl

09.05., 10.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Heute ist der Tag des großen Abflugs. Alle machen sich zusammen auf die Reise. Nur Piet nicht. Piet kommt zu spät, denn Piet hat sich vertüddelt. "So`n Schiet, Piet!", kreischen die Möwen. "Jetzt bist Du ganz allein". "Ihr werdet schon seh`n!", ruft Piet und macht sich auf den Weg in das größte Abenteuer seines Lebens. Bis er sich wieder vertüddelt. Denn Vertüddeln ist für Piet die nun mal schönste Sache auf der Welt ... Manchmal ist der beste Weg zum Ziel der Umweg. Und wer zu spät kommt, den belohnt das Leben. Ein Roadmovie zwischen Ostseestrand und hohem Norden, erzählt mit Fensterkitt und Windstärke 12. Piet ist einer, der keine Angst hat. Er folgt seinem Instinkt und wird dafür belohnt. Die Geschichte um diesen kleinen Vogel kann Kindern Mut machen, Herausforderungen anzunehmen und eigenen Impulsen zu vertrauen, auf ungeplanten und nichtgeführten Wegen doch etwas ganz unerhört Neues und Schönes entdecken zu können. Es möchte die Kinder in ihrer Neugier berühren und anregen, das Eigene zu suchen.

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro

05.03.2017, 18.00 Uhr

Passionskonzert

J. S. Bach: Actus Tragicus, F. Mendelsohn-Bartoldy: 3 geistliche Lieder, Dieterich Buxtehude: Triosonate in D-Dur, BuxWV 267 für Viola da Gamba, Violone und Basso Continuo, J. S. Bach: Triosonate in G-Dur BWV 1039 für zwei Flöten und Basso Continuo, Mitwirkende: Stephanie Petitlaurent - Sopran, Hildegard Rützel - Alt, Christian Mücke - Tenor, Christian Wagner - Bass, Collegium Vocale Berlin, Concerto Brandenburg, Leitung: Stefan Rauh, Veranstaltungsort: Johanneskirche Schlachtensee, Matterhornstr. 37, 14129 Berlin, Verkehrsanbindung: S1 Bhf. Schlachtensee Eintritt: 15/10 EUR kartenverkauf(at)chor-berlin-schlachtensee.de mehr...

Foto: Bacharchiv Leipzig, gemeinfrei

>> Plakat

25.03.2017, 18.00 Uhr

J. S. Bach – Johannes Passion (mt Passionstexten von Walter Jens)

vocal-concertisten Berlin, Concerto Brandenburg, Kristian Commichau, Dirigent. Mitwirkende: Doerthe-Maria Sandmann, Sopran, Dorothe Ingenfeld, Alt, Johannes Weiss, Tenor, Jan Kobow, Tenor (Evangelist), Matthias Vieweg Bass, Marcel Raschke, Bass (Jesus), Henrike Commichau, Lesung. Veranstaltungsort: Inselkirche Hermannswerder, Hermannswerder 7, 14473 Potsdam. 12 - 40 EUR, über www.eventim.de mehr...

Autograph der ersten Seite der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach.; Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

>> Plakat

26.03.2017, 16.00 Uhr

J. S. Bach – Johannes Passion (mt Passionstexten von Walter Jens)

vocal-concertisten Berlin, Concerto Brandenburg, Kristian Commichau, Dirigent. Mitwirkende: Doerthe-Maria Sandmann, Sopran, Dorothe Ingenfeld, Alt, Johannes Weiss, Tenor, Jan Kobow, Tenor (Evangelist), Matthias Vieweg Bass, Marcel Raschke, Bass (Jesus), Henrike Commichau, Lesung. Veranstaltungsort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin. 12-40 EUR, über www.eventim.de mehr...

Autograph der ersten Seite der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach.; Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro, Friedrichstr. 128, 10117 Berlin

Tel. 030 / 28 09 98 44

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen