Kugelfisch Hawaii

Szenenfoto; Foto: promo

Es ist Silvester. Käpt’n Hansen, neuer Eigentümer der „MS Augusta,“ genehmigt sich den ersten Grog. Seine groß angekündigte, romantische Nostalgie-Kreuzfahrt droht ein Fiasko zu werden. Sämtliche Passagiere haben beim Anblick des maroden Kahns die Flucht ergriffen – ebenso die frisch angeheuerte Crew. So bleibt ihm nur noch sein alter treu-naiver Freund und Maschinist Alfred, um sich den einzig verbliebenen Gästen zu widmen. Starreporter Benno und seine Freundin Silvia machen es sich in Kabine 13 gemütlich, jener Kabine, in der vor 100 Jahren eine Tragödie stattgefunden hat: Prinzessin Fanny und der Opernsänger Wilhelm haben sich damals an Bord trauen lassen – nur um kurz darauf an der Spezialität des Schiffskochs, „Kugelfisch Hawaii“ zu versterben. Seitdem heißt es, dass es an Bord spuken soll. Der gewiefte Käpt’n glaubt zwar nicht an Geister, nutzt die Sage aber zur Werbung für sein kleines Kreuzfahrt-Unternehmen. Alfred wird dazu verdonnert, zusätzlich zu seinem Job als Maschinist, Schiffskoch, Zimmermädchen und Steward, den Passagieren einen Geist vorzugaukeln, um für den gebuchten Grusel zu sorgen. Dumm nur, dass es die Geister Fanny und Wilhelm wirklich gibt! ... „Kugelfisch Hawaii“ ist eine rasante, romantische Komödie um Liebe, Eifersucht, sinnliche und übersinnliche Erfahrungen. Witzige Dialoge, eine hohe Gag-Dichte und das Spiel mit wechselnden Identitäten garantieren einen unterhaltsamen Theaterabend.

iKARUS Stadtteilzentrum

23.03.2017, 19.00 Uhr

Geschichtsfreunde Karlshorst: Monatstreffen

Gedankenaustausch zu 100 Jahre Flugplatz mit Wolfgang Schneider, Vorbereitung der nächsten Treffen, Informationen über weitere Veranstaltungen. frei

iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen