Platzende Kometen

Paul Scheerbart; Foto: Wilhelm Fechner, 1897

Paul Scheerbart ist einer der strahlendsten Kometen am deutschen Dichterhimmel. Dass nur wenige der Sternengucker seinen Namen kennen, ist ein Umstand, der ihn schon zu Lebzeiten nicht erschütterte, sondern unbeeindruckt auf seiner dichterischen Umlaufbahn davonziehen ließ. 1863 in Danzig geboren, lebte er seit 1887 in Berlin wo er 1915 völlig verelendet starb. Sein beständiger Misserfolg konnte seinen Grundoptimismus nicht erschüttern. In seinen satirischen Utopien bewegte er sich in kosmischen Räumen, seiner hinterher dümpelnden Zeit um Lichtjahre voraus. Es ist nicht untertrieben, Paul Scheerbart einen Vorboten dessen zu nennen, was im 20. Jahrhundert an literarischen Wagnissen folgen sollte. Erich Mühsam erkannte in ihm „den humorvollsten Phantasten und phantasievollsten Humoristen der modernen deutschen Literatur“. Ein unverwüstlicher Bohemien und kritischer Zeitgeist, der auch 100 Jahre später zu einer sensationellen Neuentdeckung wird. Plötzlich auftauchend, erstrahlt er für den Moment der Lektüre. Ein trunkener Komet. Der Musiker Leo Solter und der Alleinunterhalter Steffen Thiemann versuchen in ihrer literarisch-musikalischen Revue, den Kometen am Schweif zu packen und aus ihm neue Funken zu schlagen. Kamele beginnen zu tanzen, Affen singen trunkene Lieder, die Welt in ihrer immerwährenden Verrücktheit wird für einen kurzen Moment aus der Monotonie ihrer einspurigen Umlaufbahn gestoßen. Ein Abend für alle, denen das Einfache einfach nicht genug ist.

Berliner Tschechow-Theater

02.03.2017, 10.00 Uhr

Themenfrühstück

Themenfrühstück in Kooperation mit dem Projekt “Gemeinsam statt einsam“ und mit freundlicher Unterstützung der DeGeWo Marzahn. frei

Frühstückstafel; Foto: MA BTT

03.03.2017, 14.00 Uhr

Der Frühling will nun einmarschier'n

Der Frühling will nun einmarschier'n, wohlan, wer will ihn sehn... Wir laden alle Sangeslustigen zum Mitsingen ein. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Marina Carrozza am Klavier begleitet von Wladyslaw Chimiczewski; Foto: R.K-B

>> Plakat

04.03.2017, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Tanz und Musik. 3,00 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Samowar; Foto: promo

05.03.2017, 14.00 Uhr

Familiensonntag

Spielen, singen, tanzen - einfach mal was anderes machen. Ein kurzweiliger Sonntagnachmittag für die ganze Familie. frei

>> Plakat

10.03.2017, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band 5,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €) mehr...

Alex-Band; Foto: promo

11.03.2017, 19.00 Uhr

Kugelfisch Hawaii

Theatergastspiel des Theaters Coram Publico. Komödie in drei Akten frei nach Höke/May. Regie: Manja Mück, Regieassistenz: Carola Fabian, Produktionsleitung: Dirk Kreß, Produktion: theater-coram-publico/Zimmertheater. 7,00 €; ermäßigt: 5,00 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Plakat; Foto: promo

14.03.2017, 10.00 Uhr

Singen und bewegen

Musikworkshop für Kinder ab 6 Jahren 3,-

18.03.2017, 18.00 Uhr

Sayonara-Party - entfällt aus organisatorischen Gründen

Interkulturelle Begegnung - Abschlussveranstaltung der Landesvertreter der Deutschen Meisterschaften in Kyokushin-Karate. Eine Veranstaltung in russischer Sprache. Moderation: Alexey Demanov 7,00 €

Foto vom Winter-Camp; Foto: Alexey Demanov

>> Plakat

19.03.2017, 15.00 Uhr

Alles Theater…?

Lustige Sketche und Frauengeschichten von und mit dem Ensemble T&T (Theater und Tanz). Regie: Natalija Sudnikovic; Kostüme: Tamara Badt. Eine Veranstaltung in deutscher und russischer Sprache. Kartenreservierung: 93 66 10 78 7,00 €; ermäßigt: 5,00 €

>> Plakat

22.03.2017, 10.00 Uhr

Aschenputtel - bitte den veränderten Termin beachten!

Mitspieltheater für Kinder ab 4 Jahren. 3,00 €; ermäßigt 2,50 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Aschenputtel; Foto: aus dem Märchenbuch 1919

31.03.2017, 19.00 Uhr

Frauen regieren mein Geld

Kabarett von und mit Lutz Hoff. Satire für Frauen, Männer und Beides. Kartenreservierung: 93 66 10 78 8,00 €; ermäßigt 6,00 € mehr...

Lutz Hoff; Foto: privat

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen