Vortrag im Club: Mit dem Fahrrad durch Sumatra - Langhäuser, Orang Utans, Totenkult

Foto: Hans Neumann

Vom Fährhafen in Dumai fuhr ich zunächst auf sehr schlechten „Straßen“ gen Norden. In den ärmlichen Dörfern wurde ich überschwänglich begrüßt und oft zum Kaffee eingeladen. Ich hatte das Glück, an einer traditionellen Hochzeit teilnehmen zu dürfen, auf der ich zur Freude der Gäste Musik machte. Die Hauptstadt Medan muss man nicht besuchen, denn dort herrscht ein unglaubliches Verkehrschaos, bei dem die Fortbewegung mit dem Fahrrad nahezu unmöglich ist. Nachdem ich schon 1971, 1972 und 1980 nicht geschafft hatte, von Malaysia aus Sumatra und den bekannten Toba-See zu besuchen, ließ ich diesmal den Wunsch wahr werden. Malerisch liegt der See inmitten vom satten Grün des Dschungels. Und malerisch waren auch die Langhäuser der Batak am Ufer. Hier konnte ich einer Beerdigungs-Zeremonie, dem „Umbettungsfest“, beiwohnen. Über schwierige Pisten gelangte ich zu dem Dorf Bukit Lawang, wo ich – mit Führer – wilde Orang Utans sehen und bestaunen konnte. In der Aufzucht-Station gelangen mir herrliche Fotos von den Menschenaffen und deren Jungen! Wie üblich, besuchte ich auch eine Dorfschule, wo die Schulmädchen ihr Englisch praktizieren konnten. Auf der Fähr-Rückfahrt nach Malaysia begegneten wir Bootsflüchtlingen aus Myanmar, wo die muslimische Minderheit der Rohinga brutal verfolgt wird. Eins ihrer Boote drohte zu sinken, so dass wir unsere Rettungswesten den Flüchtlingen zur Verfügung stellten.

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

08.02.2017, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: Beim Kronenwirt

Singen in geselliger Runde mit Moderatorin Carola Röger und Ulrich Wilke am Klavier. Für Gäste des Seniorenzentrums: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen