Kulturnews 03/2017

Bernhard Korte:

Das eingelöste Versprechen

Foto: Bernhard Korte

Die kleine Geschichte beginnt am 23. August des letzten Jahres in den Räumen des Spandauer Kindermedienpoints (KMP). Die beiden damaligen und jetzigen Bezirksstadträte und CDU-Politiker Gerhard Hanke und Frank Bewig besuchten im Rahmen ihrer sozialen Werbetour für die anstehenden Kommunalwahlen im Gebiet des Falkenhagener Felds auch die dort bekannte Kindereinrichtung im Kraepelinweg 7. Viele aus dem Umkreis stammende Kinder und auch einige Eltern waren extra gekommen, um die Beiden direkt zu ihren kleinen und großen Sorgen ansprechen zu können. Die Gesprächsrunde war von Anfang an locker und ohne Spannungen. Alles konnte angesprochen werden, keine noch so knifflige Frage blieb unbeantwortet. Jedoch eine besondere Frage hatten sich die beiden Stadträte selbst ganz bis zum Schluss aufgehoben. Was würden sich die Kinder zum Spielen im Kindermedienpoint wünschen? Als Antwort kam nicht der Wunsch nach einem großen Fernseher, einem superschnellen Computer oder der neuesten Spielekonsole. Nein, das Begehren nach einen Fußballkicker-Tisch wurde allgemein einstimmig von Mädchen wie auch Jungen geäußert. Und so kam es, dass der Wunsch der Kinder, ohne terminliche Festlegung, zum Versprechen der Politiker wurde.
Die Wahlen waren für die Kommunalpolitiker gewonnen, und die bezirklichen Aufgabengebiete der Stadträte wurden neu verteilt. Die Angebote für den gewünschten Fußballkicker-Tisch waren eingeholt und den Beiden zugesandt. Doch durch die neue Ämterverteilung mussten die Sachgebiets-Strukturen neu angelegt werden, die Finanzierungform für den Kicker-Tisch konnte nicht so schnell geklärt werden. Eine soziale Stiftung wurde schließlich gefunden. Die Gelder standen dadurch schnell bereit. Die Bestellung wurde ausgelöst, und somit stand schon lange vor dem Weihnachtsfest der Fußballkicker-Tisch den Kids im Kindermedienpoint zur Verfügung.

Foto: Bernhard Korte

Doch die beiden Stadträte Hanke und Bewig hatten damals auch versprochen: Wenn der Kicker-Tisch aufgestellt ist, kommen wir wieder und werden diesen persönlich mit den Kindern ausprobieren!
Es hat etwas gedauert. Viele vor der Wahl gegebene Versprechen müssen eingelöst werden, und die tägliche Arbeit als Stadtverordneter fordert seinen Tribut. Am 10. Februar gegen 14.00 Uhr war es dann endlich soweit. Die Politiker hatten Zeit und Lust. Die Presse wurde eingeladen. Alles war für ein kleines Kicker-Turnier von den Mitarbeitern des KMP vorbereitet. Auch wenn zu Anfang wegen des an diesem Tag späten Schulschlusses nur einige Kinder dabei waren, konnte keiner der Anwesenden die Beiden davon abhalten, schon mal den Ball rollen zu lassen. Somit startete vor dem eigentlichen Turnier der erste Wettkampf der Parteifreunde emotionsgeladen gegeneinander. Man konnte sofort merken, dass hier zwei aus der Jugendzeit erfahrene Profis am Tisch standen und alte Erinnerungen aufkamen. Der Stadtrat und stellvertretende Bürgermeister Gerhard Hanke war der erste Sieger an diesem Tag, natürlich außerhalb des Turniers. Zum Ende des kleinen Turniers hatten 15 Mädchen und Jungen daran teilgenommen. Die ersten 10 Gewinner erhielten kleine Geschenke und die fußballerfahrende Turniersiegerin „Olivia“ natürlich dazu einen kleinen Pokal.
Die Kommunalwahl wurde von den beiden erfahrenen Lokalpolitikern gewonnen; das ist das, was die Kinder aus dem Kindermedienpoint vielleicht nicht so interessiert. Doch das eingelöste und damit gehaltene Versprechen sowie das nochmalige Vorbeikommen, um den Fußballkicker-Tisch auch offiziell einzuweihen, das wird den Kindern bestimmt in Erinnerung bleiben. Uns bleibt in diesem Fall die persönliche Unterstützung der Beiden in Erinnerung und die Hoffnung, dass wir auch in Zukunft mit ihrer Unterstützung bei unseren sozialen Projekten des Medienpoints und Kindermedienpoint in Spandau weiterhin rechnen können.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen