Ingo Knechtel:

Mut statt Wut,

und dabei auch immer besonnen handeln – das ist vielleicht das Fazit, das mir nach den Worten zur Amtsübernahme unseres neuen Bundespräsidenten durch den Kopf ging. Wütend zu sein, ist für keinen von uns neu. Es ist die natürlichste Reaktion auf einen Zustand, der uns zutiefst stört, der uns aufregt und den wir uns so nicht gefallen lassen wollen. weiterlesen...

Maxi Obexer:

Gehen und Bleiben

Foto: Gehen und Bleiben

Unsere Welt ist in Bewegung. Immer mehr Menschen verlassen ihre vertraute Umgebung, ihren angestammten Kulturkreis und suchen ein neues Zuhause in der Fremde – weil sie zur Flucht gezwungen sind oder aus anderen Gründen auswandern wollen. Das Hans Otto Theater in Potsdam hat in den letzten anderthalb Jahren dank der großen Unterstützung des Ensembles erste Formen einer künstlerischen Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen entwickeln können. weiterlesen...

Dr. Gerhard Schewe:

Ein Schatz wurde gehoben

Die Bildhauerin Evelyn Hartnick mit Löwenskulptur, aus: W. Steguweit, Die Bildhauerin und Medailleurin Evelyn Hartnick, in „Die Gedenkmünzen der DDR und ihre Schöpfer“ (Frankfurt 2000) 58, mit Genehmigung von W. Steguweit und E. Hartnick, Foto: CC BY-SA 3.0 DE

Frühere Beschäftigte des VEB Bergmann-Borsig in Pankow werden vielleicht noch die großformatige Reliefplatte kennen, die in ihrem Werk an den Maler Otto Nagel erinnern sollte, der hier selber einmal als Transportarbeiter tätig gewesen war; ehemalige Pharmazie-Studenten der Humboldt-Universität an ein eben solches Relief, das in ihrem Institutsgebäude den friedlichen Aufbau nach dem Krieg symbolisierte. weiterlesen...

Dagmar Gleim:

„Der Kulturbund Treptow ist mein zweites Zuhause“

Foto: Dagmar Gleim

Sie ist nicht nur treue Teilnehmerin der vielen Veranstaltungen im Kulturbund Treptow, sondern selbst aktive Künstlerin, deren Kunst an vielen Orten, so auch in der Ernststraße 14-16, ausgestellt wurde und wird. Ihr Leben und Schaffen bietet genug Stoff, um sie einem noch breiteren Publikum bekannt zu machen. weiterlesen...

Reinhardt Gutsche:

Chaos und Ordnung in der Kulturbund Galerie

Foto: Brigitte Silna

Die kleine, aber feine Kulturbund Galerie des Kulturring in Berlin e. V. in der Ernststraße in Berlin-Baumschulenweg eröffnete das neue Ausstellungsjahr mit Farbholzschnitten des abwechselnd in Berlin und Venedig lebenden Berliner Malers und Grafikers Andreas Kramer. Das Grundmotiv seiner Arbeiten ist das Wechselspiel zwischen Chaos und Ordnung. weiterlesen...

Peter Küsters, Bundesfreiwilliger:

„Ich möchte Hermann Hesse lesen!“

Foto: J. Ringwelski

Seit Februar 2016 wird das Rathaus Friedenau als Notunterkunft für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge genutzt. Bis zu 400 Frauen und Kinder sind hier untergebracht. Vielfältige Unterstützung erhält der Betreiber der Unterkunft SIN e.V. von den 10 ehrenamtlich tätigen Arbeitsgemeinschaften der Bürgerinitiative „Friedenau hilft“. weiterlesen...

Bernhard Korte:

Das eingelöste Versprechen

Foto: Bernhard Korte

Die kleine Geschichte beginnt am 23. August des letzten Jahres in den Räumen des Spandauer Kindermedienpoints (KMP). Die beiden damaligen und jetzigen Bezirksstadträte und CDU-Politiker Gerhard Hanke und Frank Bewig besuchten im Rahmen ihrer sozialen Werbetour für die anstehenden Kommunalwahlen im Gebiet des Falkenhagener Felds auch die dort bekannte Kindereinrichtung im Kraepelinweg 7. weiterlesen...

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen