Filmreihe im Begleitprogramm der Ausstellung "Wir waren Nachbarn - Biografien jüdischer Zeitzeugen".

Foto: hdimagegallery.net

Die in den USA produzierte vierteilige Mini-Fernehserie „Holocaust“ fand bei ihrer Erstausstrahlung in Deutschland im Januar 1979 breite Beachtung und löste kontroverse Diskussionen aus. Sie war die erste fiktionale Fernsehserie im deutschen Fernsehen, die sich mit der Verfolgung und Vernichtung der Juden während der NS-Zeit auseinandersetzte und stellte einen bedeutenden Schritt in der Auseinandersetzung der Deutschen mit ihrer Vergangenheit dar. Neben einer erneuten Anschauung der Serie aus heutiger Perspektive soll auch deren vielfältige und weitreichende Rezeptionsgeschichte beleuchtet werden.

Fotogalerie Friedrichshain

16.06.2017 bis 28.07.2017

Dieter Matthes "Street Life - vier Jahrzehnte"

"Photographie ist die Essenz meines Lebens. "Streetlife" ist die Essenz meiner Photographie. Wahre Geschichten erzählen zu können, ist die Essenz der Street-Photographie." Dieter Matthes Eintritt frei mehr...

aus der Serie Männlich, Brighton, 2002; Foto: Dieter Matthes

19.05.2017 bis 09.06.2017

Jugend Fotografiert 2017

Bereits zum zweiten Mal findet unter dem Titel "Jugend Fotografiert" eine Gruppenausstellung mit Fotografien von Berliner Kindern und Jugendlichen statt. Eintritt frei mehr...

Identität; Foto: Mia

Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Tel. 030 / 296 16 84

geöffnet: Di, Mi, Fr, Sa 14.00 bis 18.00 Uhr, Do 10.00 bis 20.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

09.05.2017 bis 25.06.2017

Lina Brendel: Die Kraft der Natur

Malerei in Öl und Acryl Eintritt frei mehr...

Die Kraft der Natur - Malerei in Öl und Acryl ; Foto: Lina Brendel

18.06.2017, 10.00 Uhr

KUNST: offen - Tag der offenen Ateliers, Werkstätten und Galerien in Marzahn-Hellersdorf

Das Kulturforum beteiligt sich mit der Ausstellung von Lina Brendel "Die Kraft der Natur", Malerei. Die Künstlerin ist anwesend. frei mehr...

Die Kraft der Natur - Malerei in Öl und Acryl ; Abb.: Lina Brendel

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Galerie Ost-Art

>> Plakat

12.05.2017 bis 08.06.2017

Heinz Rammelt - Maler, Tierzeichner und Illustrator

Eine Skizze des Lebenswerks des Künstlers frei mehr...

Der Prahlhase; ©: Heinz Rammelt

>> Plakat

16.06.2017 bis 27.07.2017

Roland Berger: Harlekinade

Die Galerie OstArt präsentiert einen außergewöhnlichen Künstler mit einigen seiner besten Arbeiten. frei mehr...

Harlekinade; ©: Roland Berger

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

02.06.2017, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Pierre-Auguste Renoir und der Impressionismus

Kunstgeschichtsvortrag und Gespräch mit Kunsthistorikerin Elke Melzer bei Kaffee/Tee und Kuchen. 3,50 €, erm. 2,50 € mehr...

Tänzerin, 1874; Abb.: Pierre-Auguste Renoir

>> Plakat

14.06.2017, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Vögel - Motiv und Symbol in der Kunst

Mit Lichtbildern und einem Vortrag von Rotraut Simons. Eintritt: 7,50 € inkl. Frühstück, Anmeldung erforderlich. mehr...

Das Käuzchen, 1508; Abb.: Albrecht Dürer (1471-1528)

16.06.2017, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Vincent van Gogh, ein Sonderfall

Kunstgeschichtsvortrag und Gespräch mit Kunsthistorikerin Elke Melzer bei Kaffee/Tee und Kuchen. 3,50 €, erm. 2,50 € mehr...

Blick über Arles, 1889; Abb.: Vincent van Gogh

18.05.2017 bis 15.06.2017

Griffelkunst Hamburg e.V.

Griffelkunst Hamburg e.V. mit Grafiken, Zeichnungen, Fotografien und Objekten. Die 365. und 366. Blattwahl, Frühjahr 2017, findet am 20.05. u. 21.05.2017 im Studio Bildende Kunst statt. Öffnungszeiten des Studios an beiden Tagen von 14.00 - 18.00 Uhr. frei

>> Plakat

23.06.2017 bis 04.08.2017

ANJOH: Künstlerische Druckgrafiken

Die Künstlerin ANJOH mit ihren Serigrafien von 2014 bis heute. frei mehr...

@; Foto: ANJOH

30.06.2017, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Paul Gauguin, nicht nur die Südsee

Kunstgeschichtsvortrag und Gespräch mit Kunsthistorikerin Elke Melzer bei Kaffee/Tee und Kuchen. 3,50 €, erm. 2,50 € mehr...

Der Markt, 1892; Abb.: Paul Gaugin

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

Kulturbund Treptow

Die in dem Haus Ernststr. 14/16 in Baumschulenweg integrierte Kulturbund Galerie Treptow zeigt regelmäßige Ausstellungen von bildenden Künstlern aus den Stadtbezirken und bietet auch internationalen Künstlern die Möglichkeit der Präsentation. In Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick leistet der Kulturring einen eigenständigen Beitrag zur Realisierung städtepartnerschaftlicher Beziehungen. Die Ausstellungen bieten stets auch Gelegenheit zum Dialog mit dem Künstler und zu anderen musikalisch-literarischen Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Hauses.
>> Plakat

24.04.2017 bis 30.06.2017

Kulturbundgalerie Treptow: Otto Kummert, Der Grafiker *80

Plakate und Druckgrafik frei mehr...

Foto: Plakat: Otto Kummert

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

02.05.2017 bis 22.06.2017

Malvergnügen

Der Grafiker und Maler Karl-Heinz Beck sowie die Teilnehmer-Innen seiner Kurse für Gestaltung zeigen ihre Arbeitsergebnisse von 2016. frei mehr...

Straße; Abb.: K. Spading

>> Plakat

29.06.2017 bis 17.07.2017

Ausstellung: Buntzel – Kinderkunst 17

Schülerinnen und Schüler der Schule am Buntzelberg aus Berlin-Bohnsdorf stellen ihre Kunstwerke aus. frei mehr...

Schmetterling, Arbeit von Angelina, 4a; Foto: Schule am Buntzelberg

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen