Filmclub: Meine Mutter, ein Krieg und ich

Protagonist Wanja; Quelle: Tamara Trampe

Dieser auf der Berlinale 2014 mit großem Interesse vom Publikum aufgenommene und im gleichen Jahr mit dem Heiner-Carow-Preis ausgezeichnete Film hat einen sehr persönlichen Hintergrund: Tamara Trampe macht sich auf den Weg in das Land ihrer Geburt, in die Ukraine, damals Teil der Sowjetunion, wo sie im Kriegs-Winter 1942 geboren wurde. Nach Gesprächen mit ihrer Mutter, die nach dem Krieg in Berlin lebte, beschließt sie, die Stätten ihrer Kindheit, noch lebende Verwandte und Kolleginnen der Mutter, die als Frontkrankenschwester in der Roten Armee kämpfte, aufzusuchen. Es entstehen vor der Kamera tief bewegende Bilder vom Alltag heute, und in den Originaltonaussagen werden die Geschehnisse einer schmerzvollen Vergangenheit dokumentiert. Wir sehen seltenes Archivmaterial über die hingebungsvolle Arbeit der Krankenschwestern im Krieg und erleben diese damals jungen Menschen 70 Jahre später in ihrem bescheidenen Zuhause, mal stolz und auskunftsfreudig, mal sehr nachdenklich und traurig ob der Grausamkeit des Krieges und des Wirrwarrs der Gegenwart. - Ein warmherziger und kluger Film über die manchmal schmerzhafte Suche nach dem, was uns so sein lässt, wie wir sind. Der wohl beeindruckendste Film des Regie-Duos Tamara Trampe und Johann Feindt.

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

05.09.2017 bis 30.10.2017

Christel Bachmann: Irritationen

Christel Bachmann - Malerei/Grafik Eintritt: frei mehr...

Wuhle-Wanderweg; Foto: Bachmann

>> Plakat

08.09.2017, 19.00 Uhr

IGA vor Ort - Sommergarten: Orientalischer Abend

Konzertabend mit Mokthar Mechai (Gitarre und Gesang), Moderation: Alina Martirosjan-Pätzold. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Eintritt 10,00 €, erm. 8,00 €, Reservierung unter Tel. 553 22 76. mehr...

Der Musiker und Sänger Mokthar Mechai; Foto: promo

>> Plakat

16.09.2017, 19.30 Uhr

Lukas Natschinski & Friends

Jazz & Talk mit dem Bassisten Alex Will, Jonathan Gradmann am Schlagzeug und dem Gastgeber an Klavier und Gitarre. Mit freundlicher Unterstützung des Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Reservierung unter 561 11 53. Eintritt: 15,00 €, ermäßigt mit Berlin-Pass 12,00 € mehr...

Der Schlagzeuger Jonathan Gradmann; Foto: Tobias Adam

26.09.2017, 10.00 Uhr

Zimbel Zambel: Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Wir flitzen durch die Straßen, laut macht’s ‚TATÜ-TATA‘ Und werden wir gerufen, dann sind wir auch gleich da!“ Lied der Feuerwehrleute für Kinder ab 3 Jahren Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldung unter Tel. 561 61 70. Wegen zahlreicher Anmeldungen Doppelveranstaltung 1: Einlass 09:15 Uhr 2: Einlass 10:30 Uhr mehr...

Foto: Weites Theater

>> Plakat

27.09.2017, 15.00 Uhr

Musik am Nachmittag

Zu Gast ist Belle Ciao - ein vokales Trio aus Berlin. Veranstaltung in Kooperation mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Soziales Einlass sowie Kaffee & Kuchen ab 14.30 Uhr, Konzertbeginn 15.00 Uhr. Eintritt: 6,00 €, Kaffeegedeck: 2,50 €, Reservierung unter Tel. 561 11 53. mehr...

Tour-Foto; Foto: Belle Ciao

>> Plakat

27.09.2017, 19.00 Uhr

Filmclub: Meine Mutter, ein Krieg und ich

Buch und Regie: Tamara Trampe und Johann Feindt, Produktion: 2014, Länge: 78 min, Filmvorführung mit anschließendem Publikumsgespräch mit der Autorin und Regisseurin Tamara Trampe, Moderation: Mathias J. Blochwitz. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Eintritt: 7,00 €, ermäßigt mit Berlin-Pass 5,00 €, Reservierung unter Tel. 561 11 53.

Protagonistin Alexandra M.; Quelle: Tamara Trampe

28.09.2017, 10.00 Uhr

IGMA - Interessengemeinschaft Museen und Ausstellungen

Besichtigung der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin, Sophie-Charlotten-Straße 17/18, 14059 Berlin. Teilnahme nur mit Anmeldung, Teilnahmegebühr auf Anfrage, Telefon 561 6170 oder 561 1153. mehr...

Die Gipsformerei der staatlichen Museen Berlin; Foto: Dqfn13, CC BY 3.0

30.09.2017, 18.30 Uhr

Line-Dance Party

Tanzabend und -Workshop mit „Line-Dance-Tarantel“ Denise Sell Reservierung unter Tel. 561 11 53 Eintritt: 5,00 €

Line-Dance; Foto: André Osbahr

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen