Vortrag im Club: Usbekistan – 1001 Nacht, Seidenstraße, Moderne und Aralsee

Foto: Christoph Albrecht

Die Liebe zu Städten, dem Orientalischen und zu den Wüsten lassen den Informatiker immer wieder zu derartigen Plätzen auf der Erde reisen. Usbekistan – fasziniert von den Bildern der Stadt Samarkand im Reiseprospekt und der Möglichkeit, das Geschehen um den Aralsee mit eigenen Augen zu sehen, reiste Christoph Albrecht 2013 nach Usbekistan. Die Fotoausrüstung ist einfach (Kompaktkamera Fuji F30), um aufwandsarm die Momente der Reise einzufangen. Die Bildertour gibt einen Querschnitt über die ehemalige Sowjetrepublik 2013. Die Reise startet in der modernen und vom Erbeben schwer getroffenen Hauptstadt Taschkent. Weiter geht es über den Kamchik-Pass in das wirtschaftliche Zentrum Usbekistans. Vom Ferghana-Tal führt der Weg nach Samarkand, einer Stadt wie aus 1001-Nacht. Die Kizilkum-Wüste begleitet uns auf der Fahrt nach Buchara. Hier sieht man Bilder von der „Stinkenden Ferula“, einer Pflanze die angeblich HIV heilen soll. Buchara war die wichtigste Handelsstadt an der Seidenstraße. Buchara ist aber auch die Stadt der Wissenschaft und die Heimatstadt des großen Astronomen und Staatsmannes Ulug Bek. Nach vielen Kilometern Wüstenstaub erreichen wir die alte Stadt Chiwa, das Freilichtmuseum in der Wüste. In Chiwa kommt man aus dem Staunen kaum heraus. Alles Schöne auf engstem Raum, Orient und Zentralasien pur. Abgerundet wird die Reise durch einen abenteuerlichen Ausflug zum Aralsee. Dieser Ausflug war der persönliche Höhepunkt dieser intensiven Tour.

Kulturküche Bohnsdorf

Seit Mai 2004 führt der Kulturring in Berlin e.V., mit Unterstützung des Kulturamtes Treptow-Köpenick, die im Süden des Bezirks gelegene „Bohnsdorfer Kulturküche“ in freier Trägerschaft. In Bohnsdorf wird tatsächlich Kultur für den Kiez im Kiez „gekocht“ – die Kulturküche hat sich unmittelbar neben einer Stadtteilbibliothek und einer Seniorenbegegnungsstätte angesiedelt. „Bewirtet“ mit Puppen- und Figurentheater werden Kinder ab 2 Jahren aus Kitas und Familien. Den jung gebliebenen Senioren offeriert ein Kulturcafé vielfältige Kleinkunst, gern auch begleitet von Kaffee und Kuchen. Die Abendveranstaltungen würzt die„Küche“ mit Unterhaltungsmenüs für den variablen Geschmack, wie Konzerten aller Genres, Kabarett, Theateraufführungen, Filmvorstellungen, thematischen Lesungen und interessanten Gesprächen. Ausstellungen der Fotografie, Grafik, Malerei und anderer Kunstrichtungen erweitern das künstlerisch-kulturelle Angebot in der „Galerie in der Küche“. Zum Aktivsein in der Freizeit greifen wir die Wünsche zahlreicher Bewohner auf und bieten mehrere Mal- und Gestaltungskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; für Freunde an der Bewegung offerieren wir Linedance, Gesellschaftspaartanz, Tribal–Bauchtanz und Flamenco-Tanz. Frische Ideenkost ist immer willkommen, und so möchten wir auch künftig neue „Kreationen“ anbieten und freuen uns auf die Anregungen unserer Gäste. Neben den Veranstaltungen finden regelmäßig Bürgertreffs und Zusammenkünfte von Vereinen, Parteien und Interessengruppen statt. Auch für private Familienfeiern und Festlichkeiten können die Räumlichkeiten gemietet werden.
>> Plakat

02.05.2017 bis 22.06.2017

Malvergnügen

Der Grafiker und Maler Karl-Heinz Beck sowie die Teilnehmer-Innen seiner Kurse für Gestaltung zeigen ihre Arbeitsergebnisse von 2016. frei mehr...

Straße; Abb.: K. Spading

>> Plakat

05.05.2017, 19.00 Uhr

Vortrag am Abend: Oman - im Land des Weihrauchs, Teil 1

Hans Neumann reist seit über 45 Jahre per Fahrrad durch die Welt. 7,00 / 6,00 € mehr...

Foto: H. Neumann

>> Plakat

11.05.2017, 19.00 Uhr

Krimilesung am Abend: Stephan Hähnel liest aus seinem Buch

"Gefallen auf dem Feld der Ehe". 6,00 / 5,00 € mehr...

Foto: privat

>> Plakat

17.05.2017, 10.00 Uhr

Theater JARO "Anton macht Zirkus.... und Urlaub"

Das moderne Märchen erzählt von Anton, der sein Glück sucht! 3,50 €, Für Kinder von 3-8 Jahren / auch für Schulklassen, (Wir bitten um Anmeldung) mehr...

Foto: JARO

>> Plakat

18.05.2017, 19.00 Uhr

Konzert am Abend: Dvora Davis & Dimitrios Grydakis

TIMELESS & BEAUTIFUL SONGS - THEY NEVER DIE. Zeitlose und schöne Melodien - die lebendig bleiben. 8,00 / 7,00 € mehr...

Foto: privat

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen