IG Museen und Ausstellungen: Gewerkschaftsschule Bernau

Meyer-Wittwer-Bau; Foto: 44penguins (Angela M. Arnold), CC BY-SA 3.0

Die ehemalige Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) ist ein Komplex von Lehr- und Verwaltungsgebäuden im Norden von Bernau bei Berlin im Stadtteil Bernau-Waldfrieden. Er wurde vom Architekten Hannes Meyer entworfen, zwischen 1928 und 1930 erbaut und steht seit 1977 unter Denkmalschutz. 1928 schrieb der ADGB einen beschränkten Wettbewerb zum Bau der Schule unter sechs Architekten aus. Das Gebäude sollte zur Weiterbildung und Erholung der Funktionäre der Gewerkschaft dienen und laut Ausschreibung ein „Musterbeispiel moderner Baukultur“ werden. Am 4. Mai 1930 erfolgte die Einweihung der Schule, die dann für drei Jahre vom ADGB zur Aus- und Weiterbildung von Funktionären der Gewerkschaft genutzt werden konnte. Am 2. Mai 1933 wurde die Gewerkschaftsschule durch die SA besetzt und später in eine Reichsschule der NSDAP umgewandelt. Nach dem Kriegsende dienten die Gebäude ab Frühjahr 1945 der Roten Armee als Lazarett, bis die Sowjetische Militäradministration sie 1946 dem Bundesvorstand des FDGB übergab. Ab dem 2. Mai 1947 nutzte der FDGB die Schule, die 1951 in die Gewerkschaftshoch-schule „Fritz Heckert“ umgewandelt wurde. Ein Antrag zur Aufnahme des Ensembles in das Weltkulturerbe wird derzeit (2014) vorbereitet. (aus Wikipedia)

Kulturforum Hellersdorf

01.10.2014, 10.30 Uhr

IG Museen und Ausstellungen: Gewerkschaftsschule Bernau

Besuch des Bauhaus-Denkmals, der ehemaligen Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes Anmeldungen und Informationen bei Frau Herzer, Tel. 937 18 76

Meyer-Wittwer-Bau; Foto: 44penguins (Angela M. Arnold), CC BY-SA 3.0

Kurse/Treffs/Proben

  • 01.10., 16.00 Uhr, Chorprobe des Chors Baikal
  • 01.10., 16.00 Uhr, MaRa Kindersport und Tanz

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

01.10.2014, 14.30 Uhr

Geschichten aus aller Welt im kleinen Lesezimmer

Die Geschichte "Die Katzen" aus dem Buch "Drei lustige Gesellen" des Autors Eno Raud wird in gemütlicher Runde liebevoll vorgelesen. Eintritt frei

Cover: Drei lustige Gesellen Bd. 1; Foto: LeiV Buchhandels- u. Verlagsanstalt (1999)

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Kurse/Treffs/Proben
  • 01.10., 15.30 Uhr, Kinderstudio „Sonnenschein“ / 4 bis 7 Jahre

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin, Tel. 030 / 93 66 10 78

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 01.10., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder
  • 01.10., 18.00 Uhr, Naturstudien
  • 01.10., 19.00 Uhr, Radierungen

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 01.10., 17.00 Uhr, Tribal
  • 01.10., 17.30 Uhr, Real bis Abstrakt
  • 01.10., 19.00 Uhr, Trommel-Kurs

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 90 297 55 70

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung